Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. #1
    Registriert seit
    10.07.2009
    Beiträge
    9


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Was wird denn am Islam als so ungerecht empfunden

    Hallo und Guten Tag,

    Ich möchte euch hiermit gerne die Frage stellen was denn die Ungerechtigkeiten im Islam eurer Meinung nach sind.

    Warum muss der Islam bekämpft werden.

    Gruss

    Islamde

  2. #2
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    1.762


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was wird denn am Islam als so Ungerech empfunden

    Bist du offiziell von islamde oder willst du nur angeben.?

  3. #3
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was wird denn am Islam als so Ungerech empfunden

    Was für eine trollige, kreative Frage!

    Sollen wir den Koran zitieren?

    Sollen wir Ihnen die Inhalte dieses und vieler anderer Foren nacherzählen?

    Allein schon mit der Überschrift "Was wird denn am Islam als so Ungerech empfunden" drücken Sie abgrundtiefe Verachtung gegenüber Deutschland und dessen literarischer und wissenschaftlicher Tradition aus.

    In einen Satz mit 9 Worten 2 Schreibfehler einzubauen, sowie das ordnungsgemässe Satzzeichen zu ignorieren, ist schon ein "guter Start".
    "Warum muss der Islam bekämpft werden."
    Wiederum spricht daraus eine Verachtung für die Sprache des Landes, das Sie subventioniert. Sie halten es noch nicht einmal für nötig, ein Fragezeichen nach einer Frage zu setzen.

    Es wäre ehrlicher, das "de" aus Ihrem Pseudonym zu entfernen.

    Ebenso verachten und beleidigen Sie auch die Betreiber und Leser dieses Forums.

    Sollen wir Ihnen alle themenrelevanten Beiträge nacherzählen? Warum lesen Sie nicht selbst?
    Warum muss der Islam bekämpft werden.
    Ihrer Meinung nach brauchen Parasiten wohl nicht die grundlegendsten Regeln der Grammatik und Zeichensetzung der Sprache der befallenen Wirtsgesellschaft der Dhimmis einzuhalten. Eine weiteres Zeichen für Ihre Verachtung.

    Die Art Ihrer Fragestellung nennt man "Suggestivfrage".

    Erst wollen Sie, dass man Ihnen das erklärt, was Sie eigentlich selbst hätten lesen sollen.

    Dann stellen Sie eine Frage bezüglich einer These, die so gar nicht behauptet wurde. Wer behauptete, dass der Islam bekämpft werden muss? Woher wollen Sie das wissen, wenn Sie sich erst einmal alles Themenrelevate hier nochmals nacherzählen lassen wollen?

    Was für eine schäbige, primitive Taqiyya!

    Nicht nur auf Lüge und Täuschung beruhend und daher satanisch, oder sollte ich schreiben, sheytanisch.

    Nein, von der inhaltlichen Ausgestaltung her auch noch primitiv und stümperhaft!

    Wer auf den falschen Propheten hereinfällt, ist nicht etwa "rechtgeleitet", wie die Mohammedaner, die sich in ihrer stolzen, hochmütigen und sich selbst überschätzenden Art eben als "Muslime" = "angeblich Rechtgeleitete" bezeichnen.

    Wieso soll eine Person, die zu Hass auf Juden und Christen sowie zu Morden an ihnen aufruft, ein Prophet sein? Ein Prophet mag M. ja gewesen sein, aber kein Prophet des lebendigen Gottes, des Schöpfers des Himmels und der Erde.

    Wer aus Stolz oder Denkfaulheit unkritisch und gedankenlos unbedingt an falschen, überkommenen Traditionen festhalten möchte, statt diese ernsthaft, kritisch und mit Liebe zur Wahrheit zu überprüfen, muss damit rechnen, aufs falsche Pferd (oder Kamel) gesetzt zu haben.

    Man kann vor der Ideologie des Islam, vor dem Koran, den Hadithen und anderen antigöttlichen Fälschungen warnen.

    Am besten, indem man diese satanische Hasspropaganda und die Mordaufrufe gegenüber Nicht-Mohammedanern im Koran u.a. der Öffentlichkeit bekannt macht.

    Wer sich trotz Warnungen davor trotzdem für den Weg des falschen Propheten entscheidet, braucht sich nicht zu wundern, wenn er, nachdem sein Körper aufgehört hat zu existieren, zwar bei Allah und Mohammed wieder auftaucht, allerdings bei sehr hohen Temperaturen im Feuersee.

    SIE, der Sie sich als islamde bezeichnen, können jedenfalls nicht behaupten, Sie seien nicht vor dem falschen Propheten gewarnt worden!

  4. #4
    Registriert seit
    10.07.2009
    Beiträge
    9


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was wird denn am Islam als so Ungerech empfunden

    Zitat Zitat von Ninja Beitrag anzeigen
    Bist du offiziell von islamde oder willst du nur angeben.?
    Nein

    Ich bin nicht von Islamde Ich habe nur dieses Psedo ausgewählt.

    Gruss

  5. #5
    Registriert seit
    10.07.2009
    Beiträge
    9


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was wird denn am Islam als so Ungerech empfunden

    Zitat Zitat von Major Boothroyd Beitrag anzeigen
    Was für eine trollige, kreative Frage!

    Sorry wenn dich meine Frage so irritiert hat

    Sollen wir den Koran zitieren?

    Gerne

    Sollen wir Ihnen die Inhalte dieses und vieler anderer Foren nacherzählen?

    Nein das ist nicht nötig. Es reicht wenn Sie mir Ihre Meinung mitteilen.

    Allein schon mit der Überschrift "Was wird denn am Islam als so Ungerech empfunden" drücken Sie abgrundtiefe Verachtung gegenüber Deutschland und dessen literarischer und wissenschaftlicher Tradition aus.

    Was ist denn an der Frage so verachtend.

    In einen Satz mit 9 Worten 2 Schreibfehler einzubauen, sowie das ordnungsgemässe Satzzeichen zu ignorieren, ist schon ein "guter Start".
    "Warum muss der Islam bekämpft werden."
    Wiederum spricht daraus eine Verachtung für die Sprache des Landes, das Sie subventioniert. Sie halten es noch nicht einmal für nötig, ein Fragezeichen nach einer Frage zu setzen.

    Sorry Deutsch ist nicht meine Muttersprache, aber Ich gelobe Besserung.

    Wie werde Ich denn subventioniert ?

    Es wäre ehrlicher, das "de" aus Ihrem Pseudonym zu entfernen.

    Warum ?

    Ebenso verachten und beleidigen Sie auch die Betreiber und Leser dieses Forums.

    Sollen wir Ihnen alle themenrelevanten Beiträge nacherzählen? Warum lesen Sie nicht selbst?
    Warum muss der Islam bekämpft werden.
    Ihrer Meinung nach brauchen Parasiten wohl nicht die grundlegendsten Regeln der Grammatik und Zeichensetzung der Sprache der befallenen Wirtsgesellschaft der Dhimmis einzuhalten. Eine weiteres Zeichen für Ihre Verachtung.

    Warum diese Wut. ???

    Die Art Ihrer Fragestellung nennt man "Suggestivfrage".

    Erst wollen Sie, dass man Ihnen das erklärt, was Sie eigentlich selbst hätten lesen sollen.

    Dann stellen Sie eine Frage bezüglich einer These, die so gar nicht behauptet wurde. Wer behauptete, dass der Islam bekämpft werden muss? Woher wollen Sie das wissen, wenn Sie sich erst einmal alles Themenrelevate hier nochmals nacherzählen lassen wollen?

    Das war in diesem Forum in verschiedener Stelle zu lesen.

    Was für eine schäbige, primitive Taqiyya!

    Nicht nur auf Lüge und Täuschung beruhend und daher satanisch, oder sollte ich schreiben, sheytanisch.

    Nein, von der inhaltlichen Ausgestaltung her auch noch primitiv und stümperhaft!

    Wer auf den falschen Propheten hereinfällt, ist nicht etwa "rechtgeleitet", wie die Mohammedaner, die sich in ihrer stolzen, hochmütigen und sich selbst überschätzenden Art eben als "Muslime" = "angeblich Rechtgeleitete" bezeichnen.

    Wieso soll eine Person, die zu Hass auf Juden und Christen sowie zu Morden an ihnen aufruft, ein Prophet sein? Ein Prophet mag M. ja gewesen sein, aber kein Prophet des lebendigen Gottes, des Schöpfers des Himmels und der Erde.

    Wer aus Stolz oder Denkfaulheit unkritisch und gedankenlos unbedingt an falschen, überkommenen Traditionen festhalten möchte, statt diese ernsthaft, kritisch und mit Liebe zur Wahrheit zu überprüfen, muss damit rechnen, aufs falsche Pferd (oder Kamel) gesetzt zu haben.

    Man kann vor der Ideologie des Islam, vor dem Koran, den Hadithen und anderen antigöttlichen Fälschungen warnen.

    Am besten, indem man diese satanische Hasspropaganda und die Mordaufrufe gegenüber Nicht-Mohammedanern im Koran u.a. der Öffentlichkeit bekannt macht.

    Wer sich trotz Warnungen davor trotzdem für den Weg des falschen Propheten entscheidet, braucht sich nicht zu wundern, wenn er, nachdem sein Körper aufgehört hat zu existieren, zwar bei Allah und Mohammed wieder auftaucht, allerdings bei sehr hohen Temperaturen im Feuersee.

    SIE, der Sie sich als islamde bezeichnen, können jedenfalls nicht behaupten, Sie seien nicht vor dem falschen Propheten gewarnt worden!

    So genug kommentiert.

    Wenn Sie Lust auf eine Niveauvollere Diskussion haben lade Ich Sie gerne dazu ein, und bin gerne bereit von Ihnen zu lernen.

  6. #6
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    3.281
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was wird denn am Islam als so Ungerech empfunden


  7. #7
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was wird denn am Islam als so Ungerech empfunden

    So genug kommentiert.

    Wenn Sie Lust auf eine Niveauvollere Diskussion haben lade Ich Sie gerne dazu ein, und bin gerne bereit von Ihnen zu lernen
    Gerne, an mir soll´s nicht liegen.

    Nachdem Sie recht höflich geantwortet haben, ist die Wahrscheinlichkeit gesunken, dass Sie hier als Troll auftreten.

    Haben Sie z.B. schon einmal

    gruene-pest.net/showthread.php?t=283895

    gelesen?

    Ich weiss, der Inhalt wirkt zunächst recht kontrovers.

    Ich weiss auch, dass alles, was damit zu tun hat, informelle Hierarchien in Politik, Wirtschaft, Finanzwesen, Medien und Kirchen zu analysieren, gerne als Verschwörungstheorie lächerlich gemacht wird.

    Sie brauchen auch nicht sofort zu antworten.

    Bevor wir (hoffentlich) sachlich weiterdiskutieren können, mal eine ganz einfache Frage, eigentlich eher eine Anregung zum Nachdenken.

    Auch und gerade im Zusammenhang mit dem empfohlenen Artikel.

    Im Islam wird behauptet, die "Menschen des Buches", also die Juden und die Christen, hätten diese Bücher verfälscht.

    Nun, das ist seinerseits eine Verschwörungstheorie.

    Aber mir geht es hier nur um die logische Analyse: Wer kann beweisen, dass die Schriften verfälscht wurden? Doch wohl nur derjenige, der sowohl Kenntnisse hat von den Originalen wie auch von den Fälschungen.

    Und das Ergebnis dieser Überlegung führt wiederum zur angegebenen Leseempfehlung.

    Falls Sie Englisch bevorzugen: es gibt auch einen Link zum Originaltext.

  8. #8
    Registriert seit
    10.07.2009
    Beiträge
    9


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was wird denn am Islam als so Ungerech empfunden

    Zitat Zitat von Major Boothroyd Beitrag anzeigen
    So genug kommentiert.

    Wenn Sie Lust auf eine Niveauvollere Diskussion haben lade Ich Sie gerne dazu ein, und bin gerne bereit von Ihnen zu lernen
    Gerne, an mir soll´s nicht liegen.

    Nachdem Sie recht höflich geantwortet haben, ist die Wahrscheinlichkeit gesunken, dass Sie hier als Troll auftreten.

    Haben Sie z.B. schon einmal

    gruene-pest.net/showthread.php?t=283895

    gelesen?

    Ich weiss, der Inhalt wirkt zunächst recht kontrovers.

    Ich weiss auch, dass alles, was damit zu tun hat, informelle Hierarchien in Politik, Wirtschaft, Finanzwesen, Medien und Kirchen zu analysieren, gerne als Verschwörungstheorie lächerlich gemacht wird.

    Sie brauchen auch nicht sofort zu antworten.

    Bevor wir (hoffentlich) sachlich weiterdiskutieren können, mal eine ganz einfache Frage, eigentlich eher eine Anregung zum Nachdenken.

    Auch und gerade im Zusammenhang mit dem empfohlenen Artikel.

    Im Islam wird behauptet, die "Menschen des Buches", also die Juden und die Christen, hätten diese Bücher verfälscht.

    Nun, das ist seinerseits eine Verschwörungstheorie.

    Aber mir geht es hier nur um die logische Analyse: Wer kann beweisen, dass die Schriften verfälscht wurden? Doch wohl nur derjenige, der sowohl Kenntnisse hat von den Originalen wie auch von den Fälschungen.

    Und das Ergebnis dieser Überlegung führt wiederum zur angegebenen Leseempfehlung.

    Falls Sie Englisch bevorzugen: es gibt auch einen Link zum Originaltext.
    Hallo,

    Ich habe mir den Beitrag noch nicht komplett durchgelesen werde dies aber nachholen.

    Was ist denn eigentlich ein Troll ?.

    Zu deiner These wegen der verfälschten Schriften müchte Ich wie folgt vorab antworten.

    - Ich denke der Hauptgrund warum man davon ausgehen muss dass die Schriften verfälscht wurden sind die Widersprüche in Ihnen und die vielen teilweise unterschiedlichen Bücher.

    Gruß

  9. #9
    Registriert seit
    10.07.2009
    Beiträge
    8


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was wird denn am Islam als so Ungerech empfunden

    Im Islam wird behauptet, die "Menschen des Buches", also die Juden und die Christen, hätten diese Bücher verfälscht.
    das ist kein Widerspruch mit dem was heidenJuden und heidenChristen es getan haben....(keine Theorie! sondern es wurde bewiesen...!)
    Mit "Schriftbesitzer" werden nicht nur heutige Christen,Juden angesprochen, sondern auch hadithMuslime die diese Heidnische Rituale, Gebote/Verbote eben selbt Praktizieren...Bart,Beschneidung, Apostsie, Kopftuch, Zwang, Amin/Amen etc. so zb. auch Steinigung, ist (laut Koran) von Götter-Diener (Abrahams Vater!) Praktiziert worden! und heute immer noch wird....Gottes Gebot ist es aber nicht!
    (es gibt solche Gebote/Verbote, Rituale etc. nicht im Koran!)

    MfG,
    KP

  10. #10
    Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    159


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was wird denn am Islam als so Ungerech empfunden

    Der Islam kann meinetwegen bestehe bleiben,aber nicht ihn Europa.Das Christentum ist fest mit unseren Kultur verankert,außerdem ist das Christentum viel weiter enwickelter als der Islam weil es schon viel mitgemacht hatte in den ganzen 2000 Jahren.Der Islam ist wie das Christentum im Mittelalter(wenn nicht noch früher),er akzeptiert keine andersgläubige(und das steht im Koran),tötet Frauen die Ehebruch begehen,und will die Weltherschaft übernehmen.Außerdem behandelt der Islam nicht nur Muslimische Frauen schlecht,eine frühere Freundin von mir wurde so von den Muslimischen Typen vertig gemacht das sind Psychisch Krank wahr und weißt du wiso weil sie nicht mit einen von denen in die Kiste steigen wollte,die haben es so weit getrieben das die ganze Stadt gegen sie aufhetzte .Der Islam akzeptiert nur sich und seine Regeln,mal eine Frage warum sind die Muslime hier eibisschen anders als in Islamischen Ländern??Ich glaube keiner Relgion das sie gut ist,wenn sie als Gestz hat die Welteroberung,Töten von andersgläubige,Frauen Minderwertiger stellt...mal eine Frage wiso wird im Islam das Christentum als unrecht empfunden?

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wer wird denn gleich in die Luft gehen? - WELT ONLINE
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 06:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •