Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    53


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Guerilla-Blog-Wahlaktion

    Im Jahr 2009 finden nach derzeitigem Stand sechzehn Wahlen in der Bundesrepublik statt. Bei diesen Wahlen wird bestimmt wer die nächsten Jahre regiert. Ich finde unsere gesellschaftliche Opposition sollte darauf Einfluss nehmen, oder zumindest ein paar Leute aufschrecken.

    Den islamkritischen Blogs fehlt es immer noch an politischem Einfluss. Die beste Möglichkeit dies zu ändern wäre es mehr Besucher und Aufmerksamkeit zu bekommen.
    Ich schlage daher vor, dass möglichst viele Mitglieder von "Grüne Pest" etwa zur gleichen Zeit Werbung für diese Seite machen und ausserdem verwandte Blogs gleichzeitig eine Werbeaktion starten, die für den Einzelnen möglichst wenig Aufwand und Einsatz erfordert, und die auch nicht voraussetzt das man im jeweilen Bundesland wohnt oder sich dorthin begibt.

    Wir müssen ein Machtfaktor werden
    Ich habe mir überlegt das es sinnvoll sein könnte, wenn viele PI-Leser zur jeweiligen Wahl ein paar Briefe mit Werbung verschicken würden, verbunden mit der Bitte um Weiterleitung an Bekannte. Wer im jeweiligen Bundesland wohnt, kann die Werbung auch als Wurfzettel verteilen.
    Das kostet nicht viel, wenn aber Viele mitmachen sind die Auswirkungen nicht unerheblich, und vor allem nachhaltig denn viele der neuen Leser könnten bleiben.

    Wir können uns vielleicht nicht auf viele Gemeinsamkeiten einigen, aber doch sicher darauf das PI-News und andere Blogs mehr Leser haben sollten.
    Daher sollte es eine Kampagne mit einer einfachen Botschaft sein, wie "Erst informieren, dann wählen! Gruene-Pest.net" oder "Was verheimlichen Ihnen die Medien vor der Wahl? Deutschlands wichtigster Blog: PI-News.net". Besser wären natürlich Wurfzettel mit aufwühlenden Zitaten und einigen Argumenten.
    Es geht nicht unbedingt darum eine bestimmte Partei zu unterstützen, sondern erstens darum die islamkritische Blogosphäre bekannter zu machen, und zweitens den Politikern klar zu machen das sie zukünftig mit den Islamisierungsgegnern bei jeder Wahl zu rechnen haben. Freilich lohnt sich der Einsatz vor allem dort wo beispielsweise PRO oder DIE REPUBLIKANER antreten.


    Zu dieser einfachen Botschaft sollte die Aufforderung kommen, diese Werbung an Bekannte weiterzuleiten.

    Beispiel
    Wenn Sie unsere Kampagne für mehr Demokratie und gegen Islamisierung unterstützen wollen, folgen Sie folgender Anleitung:

    1) Kopieren Sie die den vorliegenden Wurfzettel, am Besten ohne das dies Jemand mitbekommt, also beispielsweise mit ihrem eigenen PC und Scanner.
    2) Verschicken Sie diesen Wurfzettel noch vor der nächsten Wahl an möglichst viele Menschen die Ihnen gerade einfallen und die in Hessen leben, ohne Angabe eines Absenders. Die Adressen dafür finden sie z.B. auf DasTelefonbuch.de heraus. Wenn alles gut geht, bildet sich eine Art Lawine, welche den linken Parteien bei der Wahl schaden wird, und die oppositionellen Medien im Internet werden zum Nutzen für uns alle sehr viel bekannter.
    3) So setzen Sie sich ohne grossen Aufwand für etwas ein das wirklich wichtig ist. Sie können stolz auf sich sein!
    Wenn nur fünftausend Antiislamisten zwanzig Briefe (10 Euro) verschicken, sind wir bei hunderttausend Briefen, wenn ein Teil der Empfänger die Werbung weiterschickt vervielfacht sich die Wirkung.

    Ich wollte diese Aktion schonmal zur Wahl in Hessen starten, nur irgendwie hat es bei Gegen-Islamisierung.info und PI-News keinen interessiert, also war auch gar nix los. Ich sehe aber keinerlei realistische Alternative wie wir etwas unternehmen könnten! Vor allem nichts mit so einem Potential.
    Die vielen Besucher von Seiten wie PI-News wird man nur zu etwas bewegen können das einfach, schnell, billig und sicher für sie ist. Es bringt nix sich darüber aufzuregen das Leute nicht zu Demonstrationen und Kongressen gehen, angeblich zu feige sind, man muss auf ihre Bedürfnisse eingehen.

    Es wäre eine Tragödie wenn dieses Wahljahr zum Flop werden würde, jeder der meine Idee gar nicht unterstützen will sollte sich dieses Szenario bitte vor Augen führen.

    Was ich noch bräuchte:
    - Eventuell ein kostenloses Forum (USA) in dem man als Gast schreiben kann, kennt da jemand einen Abieter?
    Es geht darum das die Beteiligten reinschreiben müssen, an wen sie ihre Briefe schicken, damit es keine Überschneidungen gibt.

    Leser die im Bundesland in dem gewählt wird wohnen können ohne grossen Aufwand einige Dutzend Werbemitteilungen als Wurfzettel verteilen. Vielleicht am Besten nicht direkt in der eigenen Nachbarschaft, sondern in einem Viertel wo man nicht erkannt wird.
    PI-, oder GP Leser die nicht im Bundesland in dem gewählt wird wohnen können sich beispielsweise mit Hilfe der Postleitzahlen (müssen noch rausgesucht werden), des Online-Telefonbuchs und Nachnamen die ihnen gerade einfallen Adressen von Wählern im jeweiligen Bundesland besorgen die sie anonym anschreiben.
    Wir müssen dabei nur aufpassen das Meier und Schmidt nicht zweitausend Briefe von PI-Lesern bekommen, also muss man das irgendwie koordinieren. Dies könnte man beispielsweise mit einem im Ausland gehosteten Blog oder Forum lösen, in das man als Besucher ohne Anmeldung reinschreiben kann wen man anschreibt: z.B. Schmidt, in 35625 Hüttenberg, erste 30 Treffer bei DasTelefonbuch.de. Die Übersicht sollte gut genug sein, damit man die Adressen die man anschreiben will schnell daraufhin kontrollieren kann ob sie schon ein Anderer anschreibt. Beispiel: BlogGuerilla (besser wäre ein Forum in dem man auch als Gast schreiben kann)

    Verbessungsvorschläge und konstruktive Kritik erwünscht.

  2. #2
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    53


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Guerilla-Blog-Wahlaktion

    Das Forum zur Aktion ist ab sofort einsatzbereit: http://blogguerilla.goboardz.com/forum.asp - Der erste Wurfzettel - Anleitung

  3. #3
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    53


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Guerilla-Blog-Wahlaktion

    Die Aktion läuft jetzt. Eigentlich fast zu spät. Aber besser spät als nie. Wird Zeit das mal jemand mitmacht.


    Nicht jeder darf in NRW wählen...

    aber jeder kann sich einmischen.
    Schon für 10 Euro kann man anonym einige Wähler anschreiben.
    http://blogguerilla.goboardz.com

  4. #4
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.452
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Guerilla-Blog-Wahlaktion

    Zitat von rechter Europäer :

    Den islamkritischen Blogs fehlt es immer noch an politischem Einfluss. Die beste Möglichkeit dies zu ändern wäre es mehr Besucher und Aufmerksamkeit zu bekommen.

    Wir müssen ein Machtfaktor werden

    Wir können uns vielleicht nicht auf viele Gemeinsamkeiten einigen, aber doch sicher darauf das PI-News und andere Blogs mehr Leser haben sollten.

    Es geht nicht unbedingt darum eine bestimmte Partei zu unterstützen, sondern erstens darum die islamkritische Blogosphäre bekannter zu machen, und zweitens den Politikern klar zu machen das sie zukünftig mit den Islamisierungsgegnern bei jeder Wahl zu rechnen haben. Freilich lohnt sich der Einsatz vor allem dort wo beispielsweise PRO oder DIE REPUBLIKANER antreten.

    Beispiel
    Wenn nur fünftausend Antiislamisten zwanzig Briefe (10 Euro) verschicken, sind wir bei hunderttausend Briefen, wenn ein Teil der Empfänger die Werbung weiterschickt vervielfacht sich die Wirkung.

    Es wäre eine Tragödie wenn dieses Wahljahr zum Flop werden würde, jeder der meine Idee gar nicht unterstützen will sollte sich dieses Szenario bitte vor Augen führen.

    Verbessungsvorschläge und konstruktive Kritik erwünscht.

    Antwort von MT:

    Das ist soweit richtig und gut was du sagt.Welche Partei - das ist egal,wenn sie denn unsere interessen vertritt.

    Zwei Wochen vor der Kundgebung am Dom schrieb ich Markus Beisicht also dem Vorsitzenden der Pro - Bewegung eine E-Mail.
    Ich schrieb ihm,er solle die Medien die Ihn unterstützen auch nutzen,indem er wenn er 20.000 DVD`s verteilt z.B zu diesen verlinkt.(Vorher natürlich erst einmal anfragen)
    Angegeben hatte ich Kybeline und Pi.Er hatte sich für die Anregung bedankt und schrieb er wolle das intern besprechen.

    Pi hat die Veranstaltung am Dom live übertragen - ob es an meiner Anregung lag weiß ich nicht.Hauptsache sie haben es gemacht.

    Es ist also notwendig das wir uns gegenseitig unterstützen.

    Ich bin mir sicher wenn eine ganze Stadt einen Artikel wie Eurabia von M.Mannheimer lesen würde - die Leute vor Wut an die Decke gingen und Pro wählen würden.

    Hier ist ein gewaltiges Potenzial vorhanden die Menschen aufzuklären,welche nur Bild (Hürriyet) / Express (SPD) / WDR (SPD) kennen.

    Das muß aber Parteiunabhängig geschehen - ist es ja auch.

    Du hast da eine sehr gute Idee (Ich hab nämlich die gleiche).

    Das sollte man aber nicht Privat gestalten,also jeder für sich sondern kann nur über die islamkritischen Blogs geschehen.

    Ein einheitliches auftreten ist also wichtig.
    Was man nicht machen sollte,ist die Foren direkt anzugeben.
    Da sollten die Leute den Weg über die Blogs finden.

    Schon gelesen?

    http://www.pi-news.net/2009/08/eurab...as/#more-77679


    Pi-news als stärkster Blog könnte eine Sammel Aktion machen jeder ein Euro via PayPal für eine Postwurfsendung mit einigen guten Beiträgen.Wie z.B: der von M.Mannheimer und dem Hinweis Lust auf mehr - kost ja nix.
    Dann eine Auflistung der Islamkritischen Seiten.

    Eine Stadt nach der anderen.

    Das würde wie eine Bombe einschlagen.

  5. #5
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    53


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Guerilla-Blog-Wahlaktion

    Die Blogs können solche Aktionen ja gerne selber durchführen, hauptsache es geschieht mal etwas in dieser Richtung. Bis dahin versuche ich immer auf den Einzelnen einzugehen, jeder sollt privat Werbung für seine Lieblingsblogs und Meinungen machen. Von diesen ganzen Drang zur Einheit halte ich nichts, ich glaube genau das behindert viele, weil sie nur mitmachen wollen wenn es eine grosse gesteuerte Aktion gibt, und dann wird erst mal ewig diskutiert bis Nichts dabei herauskommt...
    Bei PI ist man anscheinend sowieso der Meinung das mehr Eigeninitative notwendig ist, statt immer nach PI zu rufen das sie dies und das tun sollen.

    Meine besondere Idee ist es, dass man solche Aktionen gerade zu Wahlkampfzeiten durchführt, damit die etablierten Parteien aufgeschreckt werden. Der wichtigste Wahlkampf dieses Jahres bzw. vielleicht der nächsten 5 Jahre befindet sich schon in der Endphase!

  6. #6
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.452
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Guerilla-Blog-Wahlaktion

    Klar du kannst es im Freundeskreis machen.

    Bei der Arbeit besser nicht.

    Meinst du Köln?
    Die Pro - Bewegung wird so denke ich zwischen 6 und 7 % bekommen.Ich wünschte mir 10 %.Jetzt ist da zeitlich nicht mehr viel zu machen - es sind nur noch 10 Tage.

    Ich fasse mal unsere übereinstimmungen zusammen.

    - Wir müssen die Blogs bekannter machen.
    - Die Partei ist egal,wenn sie rechte demokratische Politk macht.
    - Der Postweg würde sich anbieten.
    - Die Blogs müssen bekannter werden damit sich die Meinung der Leute ändert und somit das Wahlverhalten und entsprechend dann die Politik in D.

  7. #7
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    3.299
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Guerilla-Blog-Wahlaktion

    Idee ist gut. Der Haken: Du bekommst die Blogs und Foren leider nicht unter einen Hut, denn meiner Erfahrung nach sind die meisten Betreiber eher von Eifersüchteleien und finanziellen Interessen getrieben und jeder distanziert sich vom anderen. Es gibt leider keine notwendigen gemeinsamen Aktionen.
    Das gleiche spiegelt sich in diversen Vereins- und Parteigründungen. Man schwächt sich durch Diversifizierung und Vereinsmeierei. Das ist alles sehr schade, lässt sich aber nicht ändern.

    Im Übrigen ist Islamkritik keine Sache der "Rechten", denn Islamkritik wendet sich gegen die undemokratische und unmenschliche Ideologie des Islam, gegen die Unterdrückung von Frauen, fordert die Einhaltung von Gesetzen und die Umsetzung von Menschenrechten und den Schutz von Minderheiten und anderen Glaubensrichtungen. Islamkritik ist universell im Anspruch auf die Gleichheit und Gleichbehandlung. Das alles sind auch Forderungen von Liberalen und manchem Linken. Die Vereinnahmung dieser Kritik durch "Rechte oder Rechtsgerichtete Gruppen" ist daher ein schwerer Fehler und nicht gerechtfertigt.

    Sinnvoll wäre es also, eine Aktion aller Islamkritischen Blogs und Foren zu organisieren, parteiunabhängig und in der Sache gemeinsam.

    Aber auch hier gilt: Undurchführbar, leider!

  8. #8
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.452
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Guerilla-Blog-Wahlaktion

    Zitat Michel:

    Sinnvoll wäre es also, eine Aktion aller Islamkritischen Blogs und Foren zu organisieren, parteiunabhängig und in der Sache gemeinsam.

    Aber auch hier gilt: Undurchführbar, leider!

    Antwort MT:

    Ich selber war ja lange genug ein SPD Anhänger - diese Zeiten sind endgültig vorbei.Mir geht es bei der Richtung Links oder rechts darum das ich auf der linken Seite nichts machen kann,entsprechend dann mein schwenk nach rechts.Aber eben demokratisch wie ich es immer wieder betone.

    Aber eines finden wir ja alle - da ist ein Potenzial vorhanden welches nicht genutzt wird.

    Was Michel sagt jeder hat nur sich selber im Sinn - so habe ich es,genauso habe ich es eigentlich erwartet - Eifersüchteleien und andere Interressen.

    Wir müssen da aber etwas machen und sollten dieses Thema nicht aus den Augen verlieren.

    RE hat ja schon gut Vorschläge gemacht und ich selber bin sogar schon aktiv geworden siehe Beisicht.

    Da kann muß und sollte man etwas machen - es ist erschreckend wieviele Leute noch keine Ahnung haben.
    Pi feiert den 40.000 Besucher klasse,wenig bezogen auf Deutschland!!!

    Für eine Erotik Seite mag das viel sein,aber nicht für eine politische.

  9. #9
    Registriert seit
    21.06.2009
    Beiträge
    53


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Guerilla-Blog-Wahlaktion

    Aha, also alle sollten etwas gemeinsam machen, daraus wird aber nix, also machen wir gar nix. Ist das nun das Fazit?

    Fakt ist, es gibt eine Aktion, nur keiner macht mit.

    Zitat Zitat von der_wache_Michel Beitrag anzeigen
    Das alles sind auch Forderungen von Liberalen und manchem Linken. Die Vereinnahmung dieser Kritik durch "Rechte oder Rechtsgerichtete Gruppen" ist daher ein schwerer Fehler und nicht gerechtfertigt.
    Tja, es hindert die Linken ja keiner daran aktiv zu sein, ich will jedenfalls gar nichts vereinnahmen. Die Linken wollen immer alles vereinnahmen und Andersdenkende zum Schweigen bringen.
    Die Vereinnahmung dieser Kritik durch linksgerichtete Gruppen, einschliesslich Linksliberale, ist ein schwerer Fehler, weil diese Gruppen weiterhin Masseneinwanderung wollen, ihre Werte über das Wohl des eigenen Volkes stellen, und zum Teil Menschen diffamieren die das nicht wollen.

  10. #10
    Registriert seit
    17.02.2009
    Beiträge
    170


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Guerilla-Blog-Wahlaktion

    @Rechter Europäer,

    ich verstehe den dwM so, dass er nur eine Situationsanalyse gemacht hat. Wie dem auch sei, ich finde deine Idee gut und sie sollte weiter getragen werden. Es ist wichtig, dass überhaupt etwas unternommen wird und ich werde es unterstützen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wer ist die Guerilla Arsa? - taz.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2017, 08:40
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2015, 07:10
  3. Guerilla-Marketing
    Von burgfee im Forum Gesellschaft - Soziales - Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2015, 14:59
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 01:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •