Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    09.07.2007
    Beiträge
    351


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Verfassungsschützer registrieren mehr Islamisten

    Berlin (idea) – In Deutschland wächst die Zahl der Personen, die den Islam nicht nur als Religion, sondern als politische Ideologie (Islamismus) begreifen. Zu diesem Ergebnis kommt der Verfassungsschutzbericht 2008, den das Bundesinnenministerium am 19. Mai in Berlin vorgestellt hat.

    Demnach ist das „islamistische Personenpotenzial“ in Deutschland gegenüber 2007 um 3,3 Prozent auf 34.720 angestiegen. Mit 28.580 Personen (2007: 27.920) haben dabei türkische Gruppierungen die größte Anhängerschaft.

    Über die Zahl islamischer Terroristen in Deutschland, die einer Organisationen wie El Kaida oder der Islamischen Jihad-Union angehören, liegen laut Bericht „keine gesicherten Zahlen“ vor. Nach Ansicht der Verfassungsschützer ist Deutschland „Teil eines weltweiten Gefahrenraums und liegt im unmittelbaren Zielspektrum islamistisch-terroristischer Gruppierungen“. Als Beispiel wird unter anderem das laufende Verfahren gegen Mitglieder der sogenannten Sauerland-Gruppe genannt. Den drei mutmaßlichen Terroristen wird vorgeworfen, Sprengstoffanschläge in Deutschland insbesondere gegen US-amerikanische Staatsbürger und Einrichtungen geplant zu haben. Wie es in dem Bericht weiter heißt, reiche das islamistisch-terroristische Spektrum von Gruppierungen, die enge Beziehungen zu islamistischen Organisationen im Ausland pflegen, bis hin zu unabhängigen Kleinstgruppen oder selbstmotivierten Einzelkämpfern. Eine organisatorische Anbindung an El Kaida sei in den wenigsten Fällen gegeben.

    Ablehnung westlicher Werte
    Eine besondere Herausforderung stellen laut Bericht radikale Personen der zweiten und dritten Einwandergeneration dar. Obwohl meist in europäischen Ländern geboren, stünden sie dem hiesigen Wertesystem ablehnend gegenüber. Der Anteil solcher Netzwerke sei in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Die oft verwendete Begründung, Zuwanderer würden wegen der sozialen Probleme radikal, bestätigt der Verfassungsschutzbericht nicht: Art und Gewichtung der Faktoren, die eine Radikalisierung förderten, unterscheiden sich zum Teil erheblich. Der Verfassungsschutz hat festgestellt, dass Personen aus dem islamistischen Spektrum verstärkt von Deutschland in Richtung Pakistan gereist sind. Von diesem Personenkreis könnten bei einer erneuten Einreise nach Deutschland „sicherheitsgefährdende Aktivitäten“ drohen.

    Vernetzung per Internet
    Eine besondere Bedeutung bei der Vernetzung habe das Internet. Die Propaganda und Netzwerke trügen dazu bei, dass sich Aktivisten und Sympathisanten als Teil einer globalen Bewegung begreifen könnten. Wie es weiter heißt, hätten im vergangenen Jahr die Deutschlandbezüge in Propagandavideos zugenommen. In einigen per Internet verbreitetet Videos würden „die Brüder in Deutschland, Österreich und der Schweiz“ angesprochen.

    Quelle:..
    http://www.idea.de/nachrichten/detailartikel/archive/2009/mai/artikel/verfassungsschuetzer-registrieren-mehr-islamisten.html?tx_ttnews[day]=19&cHash=662bc99310


    Na da bin ich mal suf die Zahlen im nächsten Jahr gespannt.

    Jeder Bauer weis was zu tun ist wenn er faule Äpfel in einer Kiste hat.
    Er sieht zu das die Fäule nicht auf die Gesunden Äpfel übergreift.

    In Deutschland wird es scheinbar anders gehändelt, da wird die Kiste richtig zu gemacht damit ja alles verfault.

  2. #2
    Registriert seit
    09.07.2007
    Beiträge
    351


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Verfassungsschützer registrieren mehr Islamisten

    Zitat Zitat von Major Boothroyd Beitrag anzeigen
    Auch Jihad Watch hat dieses Thema bemerkt:

    http://www.jihadwatch.org/archives/026188.php#respond

    und man weist dort auf die englische BILD-Version hin:

    http://www.bild.de/BILD/news/bild-en...stitution.html

    Die Forenteilnehmer sind nicht sehr überrascht.

    Never Submit fragt sich, ob die Deutschen nach tatsächlichen Attentaten ähnlich reagieren wie die Spanier und Engländer.

    Ich bin skeptisch was die Pressemitteilungen über mögliche Terroranschläge derzeit verbreitet.

    In ebenfalls Offiziellen Pressemitteilungen vom 11.05.09 wurde das Thema Islam-terrorbedrohung für Deutschland und Amerika ebenfalls angesprochen. Da wurde der Innenminister zitiert ; mögliche Terroristische Aktionen in Vorbereitung auf Deutschem Boden gegen Amerikanische Ziele.

    Die Antwort aus Amerika war ; uns ist derzeit nichts bekannt über vermerte Aktivitäten. Es liegen keine Erkentnisse bezüglich vermehrter Aktivität vor.


    Drei Tage später wird in Deutschen Medien jedoch über eine erhöte Terrorgefahr berichtet.


    Für mich stellt sich die Frage, wird gerade wieder an neuen Einschränkungen der Bürgerrechte in Deutschland gearbeitet? Oder muss der Innenminister Steuergelder für seine Arbeit Sichern?

    Falls es noch keinem Aufgefallen ist...ab Mai werden die Kassen gefüllt egal ob vom Staat oder den gemeinden. Achtet mal darauf ab wann zB. vermehrt Radarfallen aufgestellt werden und wann die Strafzettelsasion anfängt.


    Zusammengefasst, ich bin mir nicht Sicher ob derzeit eine erhöhte Gefahrenlage besteht , oder ob es sich mal wieder lediglich um Internas der ministerien handelt.

  3. #3


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Verfassungsschützer registrieren mehr Islamisten

    Zu dieser Verfassungsschützer-Meldung von heute habe ich einiges mehr zu sagen. Die registrieren nicht nur wachsenden Islamismus, sondern insgesamt 4 wachsende Sachen! von denen die Medien aber nach belieben immer nur 1-2 rauspicken:

    Wachsender Rechtsextremismus - ein muß
    Wachsender Islamismus - fakultativ

    Aber ich finde auch den wachsenden Linksextremismus auf Schäubles Seite richtig geil. Es fängt so an:

    Linksextremisten sind erklärte Gegner der Staats- und Gesellschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland, die sie als von Rassismus und Faschismus geprägten Kapitalismus diffamieren... (weiterlesen)

    Den Rest
    - bis zu den detaillierten Präferenzen der einzelnen Medien - findet ihr bei mir.

    Aber das mit den "erklärten Gegner der Staats- und Gesellschaftsordnung... von Rassismus geprägten Kapitalismus diffamieren.." passt so gut auf den Profil mancher Kommentatoren bei mir!

    [URL="http://www.kybeline.com/"]Europäische Werte[/URL]
    [CENTER][B][COLOR=DarkGreen]"Ich darf Beute machen und Nutzen daraus ziehen, den früheren Propheten war dies nicht gestattet" [/COLOR][/B]- das sind Mohammeds eigene Worte (Sahih Al-Bucharyy Nr. 0438)[/CENTER]

  4. #4
    Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    57


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Verfassungsschützer registrieren mehr Islamisten

    Zitat Zitat von Major Boothroyd Beitrag anzeigen
    Originaltext BILD:

    Vernetzung per Internet
    Eine besondere Bedeutung bei der Vernetzung habe das Internet. Die Propaganda und Netzwerke trügen dazu bei, dass sich Aktivisten und Sympathisanten als Teil einer globalen Bewegung begreifen könnten. Wie es weiter heißt, hätten im vergangenen Jahr die Deutschlandbezüge in Propagandavideos zugenommen. In einigen per Internet verbreitetet Videos würden „die Brüder in Deutschland, Österreich und der Schweiz“ angesprochen.


    Auf Initiative von Frau von der Leyen wurde ja zwecks Verhinderung von Kinderpornographie angeregt, das Internet mehr zu überwachen. Diese Argumentation wurde jedoch nicht wirklich überzeugend vermittelt. Noch bevor erste Sperrungen wirksam wurden, wurden bereits - nicht nur in Fachzeitschriften - Methoden zur Umgehung der Sperrungen beschrieben. Vielleicht trägt die Tatsache zur Lösung des Rätsels bei, dass bei der Bilderberg-Konferenz 14. .. 17. Mai 2009 in der Nähe von Athen ausser den üblichen Politikern, Bankiers und Vertretern der ZEIT und der Springer-Presse auch "Chief Executive Officer" Eric Schmidt von Google mit von der Partie war:


    Google joins Bilderberg cabal

    http://wnd.com/index.php?fa=PAGE.view&pageId=98469

    Während sich die Tagung so hinzog - einige behaupteten es sei eine „langweilige Tagung“ – entdeckte man einen 35jährigen, der sich als einer der Gründer von Facebook vorstellte und das Interesse der Tagungsteilnehmer auf sich zog. In Kürze begann dann ein seriöses Gespräch über das Thema der Gefahrenaussetzung von Bürgern und Regierungen auf den elektronischen Krieg, wie also die elektronischen Mittel einen Staat komplett desorganisieren können (Paragraf 4).

    http://blog.hiphop.de/entry.php?u=offbeat&e_id=39005

    Ein Schelm, wer denkt, das Internet solle jetzt stärker überwacht werden...

    (Übrigens ebenfalls dabei:
    Cem Özdemir - Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen
    Noch Fragen wegen der Islamisierung Europas?)

    Der Vorsitzende der Grünen ist , auch wenn er hier lebt , kein Freund
    der Deutschen oder Deutschland´s. Er mag es zwar vorgeben , aber
    sein Auftreten ist das eines türkischen Kulturbeauftragtem im fremden
    Land. In seinem Inneren ist und bleibt er ein dem Islam zugeneigter
    Türke. Ob mit oder ohne deutschem Personalausweis.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2017, 12:40
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2015, 13:50
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2015, 10:30
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.10.2015, 20:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •