Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    114


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Sammelstrang Vatikan /Merkel will den Papst bevormunden!

    :schock: http://www.focus.de/politik/deutschl...id_367299.html

    Sollte sich die Informantin Erika = Kanzlette Merkel nicht besser um ihre Angelegenheiten kümmern?

    Weshalb mischt sie sich in die inneren Angelegenheit des Vatikan ein - will sie von Ihrer verfehlten Politik ablenken?

  2. #2
    Registriert seit
    09.07.2007
    Beiträge
    351


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel will den Papst bevormunden!

    Mit Sicherheit will Sie ablenken.!

    Davon abgesehen ist es sehr verwunderlich was in der Katholischen Kirche derzeit passiert. Wenn ich richtig liege ist der Papst Gottes Stellvertreter auf Erden.

    Wenn sich jetzt die Bischöfe gegen den Stellvertreter Gottes auf Erden stellen bedeutet das nichts anderes ; als der Teufel hat die Macht auf Erden.

    (was meiner Auffassung nach schon längere Zeit der Fall ist.)

    Jemand (die Gläubigen) sollten gerade jetzt für den Papst beten, irgendeiner auf Erden muss ja wieder Ordnung schaffen. Wer könnte es besser als der Stellvertreter Gottes.?

  3. #3
    Registriert seit
    02.02.2009
    Beiträge
    203


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel will den Papst bevormunden!

    Wir haben doch Trennung von Kirche und Staat: Heißt doch, der Staat macht, was er will - ohne Einmischung der Kirchen; die Kirchen machen, was sie wollen - ohne Bevormundung durch den Staat. Und wenn Benedikt nun einmal sehr konservative Vorstellungen hat - auch wenn er mir nicht sympathisch ist - muss man sagen, dass es zumindest ein Signal Richtung Grüne Pest ist!

  4. #4
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    383


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel will den Papst bevormunden!

    Zitat Zitat von Pleiades Beitrag anzeigen
    Wir haben doch Trennung von Kirche und Staat: Heißt doch, der Staat macht, was er will - ohne Einmischung der Kirchen; die Kirchen machen, was sie wollen - ohne Bevormundung durch den Staat.
    So stimmt es nicht ganz. Die Kirche nimmt sehr wohl zu allen wichtigen Themen Stellung. So hat sie seinerzeit den Nationalsozialismus samt Holocaust ebenso wie den Kommunismus stark verurteilt. So verurteilt sie heute die Abtreibung, den Babycaust.

    Aber die Einmischung Angela Merkels ist absurd, denn erstens ist der Papst nicht für die Aussagen seiner Bischöfe verantwortlich zu machen, und zweitens hat auch der Bischof Williamson den Holocaust nicht geleugnet, wenn auch auf 300 000 Juden reduziert, was aber immer noch ein großer Massenmord ist.

    Und drittens hat dies alles rein gar nichts mit der Pius-Bruderschaft des Levebre zu tun. Jeder Bischof darf seine Privatmeinung haben. Und viertens hat der Papst diesen Bischof Adamson nicht ernannt, sondern er hat ihn geerbt. Und fünftens ist der Papst nicht darüber informiert worden, dass Bischof Williamson die Anzahl der ermordeten Juden reduziert hat.
    Und sechstens hat er die Exkommunikation von Williamson zurückgenommen. Es darf ohnedies normalerweise nicht sein, dass jemand exkommuniziert wird.

    Es ist absurd, dass sich Angela Merkel dafür einsetzt, dass kein Bischof den Holocaust leugnen dürfe. Sie ist selber des Babycaust schuldig.

    Denn es gibt trotz Williamson keinen einzigen Fall von Holocaustleugnung. Und ein kath. Bischof aus Nigeria ist nicht verpflichtet, sich genau über die Geschichte Deutschlands zu informieren. Es darf nicht verlangt werden, dass er die genaue Anzahl der von Deutschen ermordeten Juden kennen muss. Ein Anzweifeln von genügend Beweisen ist im Katholizismus erlaubt. Genau das wird doch der Kirche immer vorgeworfen, dass sie der Wahrheit aus der Wissenschaft im Wege geständen wäre.

  5. #5
    Registriert seit
    02.02.2009
    Beiträge
    203


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel will den Papst bevormunden!

    Ja, sicher hat die Kirche als eine Institution der Menschen das Recht, bei der Politik mitzureden. Wirkliche Entscheidungen können sie aber nur passiv beeinflussen.
    Und ich sehe auch keinen Grund darin, dass eine Angela Merkel sich in Kirchenbelange einmischt. Immerhin vertritt ja die Katholische Kirche Menschen in der ganzen Welt. Und Angela Merkel kann sich nicht anmaßen im Namen der, sagen wir mal, mexikanischen Katholiken zu sprechen...

  6. #6
    Registriert seit
    21.01.2007
    Beiträge
    2.454


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel will den Papst bevormunden!

    Es ist ein internes katholisches Problem! Und wenn die dt. Strafverfolgungsbehörden mit den Ausführungen des Bischofs nicht einverstanden sind, sollen sie einen Auslieferungsantrag an die Engländer schicken!
    Aus meiner Sicht ist es erbärmlich, daß aus einer Unmenge von Leiden eine Rechengröße geworden ist!
    Hat sich Merkel je für Seehofer beim Deutschen Volk entschuldigt?

  7. #7
    Kybeline´s News Gast


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Verschwörung gegen den Papst?

    Der Heilige Stuhl

    Bei den schmuddeligen GMX-Nachrichten fiel mir der Titel auf:

    Verschwörung gegen den Papst?

    Ein wenig googeln hilft, um ähnliche Titel zu finden:
    Vatikan wittert Verschwörung

    Medien wittern Komplott gegen den Papst

    Die Sache selber mit dem Bischof Williamson kennt inzwischer jeder. Aber interessant sind die Interpretationen, die man aus diesen Titeln herauslesen kann.

    Die Eurokraten haben versucht, den Papst in die Defensive zu zwingen und jetzt stellt Vatikan die Eurokraten in eine Verschwörer-Rolle.

    Wer wird am Ende nach Canossa müssen? Der Papst oder die Eurokraten?

    Die Gegenclique habe ich pauschal "Eurokraten" bezeichnet, aber ich wäre für eine genauere Bezeichnung der Gegenpartei dankbar.



    Weiterlesen...

  8. #8
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    383


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Verschwörung gegen den Papst?

    Es gibt in der EU und in der UNO Bestrebungen, die Menschenrechte auszudehnen auf ein 'Recht auf Abtreibung'. Und ebenso wollen sie ein Gesetz einführen, dass es verboten werden soll, das Schwul- oder Lesbischsein als sexuelle Abnormalität oder Krankheit zu bezeichnen.

    Das widerspricht allerdings eben genau den Menschenrechten. Ganz im Gegenteil muss jetzt schon jeder Mensch das Recht auf Leben und somit einen Schutz vor einer Abtreibung haben. Jede Abtreibung widerspricht auch der deutschen Verfassung. Sie ist verfassungswidrig, aber sie wird nicht geahndet.

    Und jetzt rächen sich die gutmenschlichen EU-Regierungen und UNO-Vertreter am Vatikan, und wollen den Papst samt Vatikan ins Nazi-Eck stellen. Die internationalen Medien haben so lange mit der Berichterstattung über die Leugnung von Beweisen an Gaskammern durch Williamson gewartet, bis für sie ein günstiger Zeitpunkt gekommen war, um den Vatikan ins braune Eck drängen zu können.

  9. #9
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    383


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Babycaust-Betreiber

    Es sind die Befürworter und Förderer des Babycaust, die sich jetzt gegen den Papst wegen der Leugnung von Gaskammern durch Williamson stellen.

    Der Papst ist bisher immer noch für die meisten Menschen eine der höchsten moralischen Instanzen. Nun wollen aber Angela Merkel und die UNO selber bestimmen, was moralisch richtig oder falsch ist. (Siehe Altes Testament: Baum der Erkenntnis von Gut und Böse) Der katholische Religionsunterricht soll durch den Ethikunterricht ersetzt werden. Damit wird die Kirche endgültig aus den Schulen hinausgedrängt, währen der Islam sich dort breitmacht. Die christlichen Symbole wie das Kreuz werden aus den Klassenzimmern auf Drängen der Islambefürworter entfernt, während die islamischen Symbole über das Kopftuch hineingetragen werden.

  10. #10
    PI News Gast


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Merkels Kritik am Papst ist unangemessen

    Die Bundeskanzlerin hat dem Papst die Meinung gesagt. Per Presseveröffentlichung polemisch und lautstark. Sie hat das Recht auf eine eigene Meinung, zugegeben. Sie hat das Recht, Kritik zu üben, zugegeben. Ob sich der Vatikan darum kümmern sollte, was Frau Merkel meint, die durch solche Aussagen vornehmlich versucht, ihre Position im Inland zu festigen, ist zu [...]

    Weiterlesen...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2017, 16:42
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2015, 14:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.2015, 14:12
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2014, 23:23
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2013, 13:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •