Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Avatar von Antonia
    Title
    ******(5000)
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Islam ist Unterdrückung

    Schrecklich, was diese Frau erlebt hat...

    https://www.facebook.com/OfficialBri...1627400315856/

    Weil sie sich weigerte den Schleier zu tragen, kam sie drei Jahre ins Gefängnis, wurde mißhandelt und vergewaltigt.

    Sie sagt:

    Islam ist für mich das allerschrecklichste, was ich in meinem Leben erleben musste.
    Islam bedeutet Versagen, es bedeutet Vergewaltigung.
    Es bedeutet, Frauen sind keine menschlichen Wesen, sie sind nur halb...
    Das ist es, was Islam bedeutet.
    Islam bedeutet Unterdrückung
    Das ist es, wie ich den Islam gesehen habe.
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  2. #2
    Avatar von abandländer
    Title
    Plagegeist / Dschinn
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    6.782


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islam ist Unterdrückung

    Islam hat nichts mit Islam zu tun. Und wer oder was verlangt, dass sie den Schelier trägt und ist somit verantwortlich für sämtliche darauf folgenden Ereignisse? Wer oder was wird diese Vergewaltiger nicht bestrafen, weil die Frau gemäss dieser Vorstellung selbst Schuld hat, denn sie ist eine "dreckige Schlampe" da sie den Schleier nicht trägt? Wer oder was entschuldigt die Vergewaltigung, weil sie sich "unsittlich" verhalten hat und diese also provozierte?

    Auch westliche Frauen, die keinen Schleier tragen rechtfertigen damit, dass sie vergewaltigt werden dürfen. Ausserdem sind sie Ungläubige und ohnehin Menschen zweiter Klasse, die von Allah nicht geliebt werden, weil sie sich nicht auf dem richtigen Pfad befinden. Sie haben es selbst entschieden Ungläubig zu sein (es gibt keinen Zwang im Glauben), sie haben selbst entschieden Feinde des Islams zu sein - sie werden geduldet, wenn sie sich unterwerfen und sich alles gefallen lassen. Sie dienen dem Vergnügen und dem Profit der Muslime. Jeder kann zum Islam konvertieren (Moslem ist keine Rasse) und damit der Schmach des Unglaubens entgehen.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #3
    Avatar von Antonia
    Title
    ******(5000)
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islam ist Unterdrückung

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Islam hat nichts mit Islam zu tun. Und wer oder was verlangt, dass sie den Schelier trägt und ist somit verantwortlich für sämtliche darauf folgenden Ereignisse? Wer oder was wird diese Vergewaltiger nicht bestrafen, weil die Frau gemäss dieser Vorstellung selbst Schuld hat, denn sie ist eine "dreckige Schlampe" da sie den Schleier nicht trägt? Wer oder was entschuldigt die Vergewaltigung, weil sie sich "unsittlich" verhalten hat und diese also provozierte?

    Auch westliche Frauen, die keinen Schleier tragen rechtfertigen damit, dass sie vergewaltigt werden dürfen. Ausserdem sind sie Ungläubige und ohnehin Menschen zweiter Klasse, die von Allah nicht geliebt werden, weil sie sich nicht auf dem richtigen Pfad befinden. Sie haben es selbst entschieden Ungläubig zu sein (es gibt keinen Zwang im Glauben), sie haben selbst entschieden Feinde des Islams zu sein - sie werden geduldet, wenn sie sich unterwerfen und sich alles gefallen lassen. Sie dienen dem Vergnügen und dem Profit der Muslime. Jeder kann zum Islam konvertieren (Moslem ist keine Rasse) und damit der Schmach des Unglaubens entgehen.
    Nur dem Sklavendasein kann man als Frau leider nicht entgehen.
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  4. #4
    Avatar von Realist59
    Title
    Moderator
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    29.703


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islam ist Unterdrückung

    Für uns ist die Bereitschaft der meisten Musliminnen den Schleier zu tragen, rätselhaft und nicht nachvollziehbar. Auch wenn viele nicht dazu von Eltern oder Ehemann gezwungen werden, ist es dennoch ein subtiler Gruppenzwang, dem sich die meisten nicht entziehen können. Die meisten Musliminnen werden das Kopftuch oder den Schleier ohnehin als religiöses Gebot sehen.
    Wer Seine Vergangenheit nicht schätzt und respektiert, ist Respekt der Gegenwart nicht würdig, und hat kein Recht auf die Zukunft...
    20 Februar 1920 Marschall Józef Piłsudski

  5. #5
    Avatar von Antonia
    Title
    ******(5000)
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islam ist Unterdrückung

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Für uns ist die Bereitschaft der meisten Musliminnen den Schleier zu tragen, rätselhaft und nicht nachvollziehbar. Auch wenn viele nicht dazu von Eltern oder Ehemann gezwungen werden, ist es dennoch ein subtiler Gruppenzwang, dem sich die meisten nicht entziehen können. Die meisten Musliminnen werden das Kopftuch oder den Schleier ohnehin als religiöses Gebot sehen.
    Tragen sie den Schleier wirklich freiwillig? Oder ist das nur Propaganda? Mir kommen bei der Debatte immer die Musliminnen zu kurz, die den Schleier eben nicht tragen wollen. Es wird neuerdings so getan, als gäbe es die gar nicht. Es wird so getan, als würden alle Musliminnen den Schleier ohne Widerspruch gutheißen. Damit leistet man aber dem radikalen Islam Vorschub.
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  6. #6
    Avatar von Realist59
    Title
    Moderator
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    29.703


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islam ist Unterdrückung

    Zitat Zitat von Antonia Beitrag anzeigen
    Tragen sie den Schleier wirklich freiwillig? Oder ist das nur Propaganda? Mir kommen bei der Debatte immer die Musliminnen zu kurz, die den Schleier eben nicht tragen wollen. Es wird neuerdings so getan, als gäbe es die gar nicht. Es wird so getan, als würden alle Musliminnen den Schleier ohne Widerspruch gutheißen. Damit leistet man aber dem radikalen Islam Vorschub.

    Es passiert viel über den Gruppenzwang. Das kann man auch in der Türkei sehen, wo mit Erdogan die Verschleierung zurückgekommen ist. Der Tschador war früher die absolute Ausnahme, heute ist er im Straßenbild der westlichen Türkei unübersehbar. Hier in Deutschland war das Kopftuch früher nicht so präsent wie heute und das auch bei sehr jungen Frauen. Wenn eine Frau das nicht tragen möchte, wird bei Türken eher selten durch die Familie Druck ausgeübt. Bei den Kurden geschieht dies häufiger.

    Wer Seine Vergangenheit nicht schätzt und respektiert, ist Respekt der Gegenwart nicht würdig, und hat kein Recht auf die Zukunft...
    20 Februar 1920 Marschall Józef Piłsudski

  7. #7
    Avatar von Turmfalke
    Title
    Moderator
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    17.359


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islam ist Unterdrückung

    Zitat Zitat von Antonia Beitrag anzeigen
    Schrecklich, was diese Frau erlebt hat...

    https://www.facebook.com/OfficialBri...1627400315856/

    Weil sie sich weigerte den Schleier zu tragen, kam sie drei Jahre ins Gefängnis, wurde mißhandelt und vergewaltigt.

    Sie sagt:
    Ist sie schon wegen Rassismus und Verunglimpfung von Religionen und von Moslems angeklagt worden?

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Es passiert viel über den Gruppenzwang. Das kann man auch in der Türkei sehen, wo mit Erdogan die Verschleierung zurückgekommen ist. Der Tschador war früher die absolute Ausnahme, heute ist er im Straßenbild der westlichen Türkei unübersehbar. Hier in Deutschland war das Kopftuch früher nicht so präsent wie heute und das auch bei sehr jungen Frauen. Wenn eine Frau das nicht tragen möchte, wird bei Türken eher selten durch die Familie Druck ausgeübt. Bei den Kurden geschieht dies häufiger.

    Es gibt auch Gerüchte, die besagen, daß das Tragen des Kopftuchs, wie in Bosnien übrigens schon nachgewiesen, von diversen Moslemorganisationen, so zum Beispiel von den superrreichen Saudis, finanziell durch eine Art gezahlter Sozialhilfe an die Familien der Kopftuchträgerinnen unterstützt wird. Das erklärt zwar nicht das viele Geld in die Täsch der hauptschulversagenden Türken, auch nicht die tiefergelegten Luxuskarossen, wohl aber erlaubt es den sozialhilfeempfangenden Türken, sich nachmittags ohne Frust in Teehäusern niederzulassen und den Frauen trotz knapp bemessener Hartz-Bedarfssätze auf ausgedehnte Shopping-Touren zu gehen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Islam: "Auch ein Minirock kann Unterdrückung sein" - RP ONLINE
    Von open-speech im Forum Politik und Islam
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2015, 07:40
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 23:02
  3. Islam:Philippinen- Muslimische Unterdrückung gegen Christen
    Von Dolomitengeist im Forum Politik Österreich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 10:00
  4. Film über die Unterdrückung von Frauen im Islam
    Von PI News im Forum Kopftuch, Hijab und Burka
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 14:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •