Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Avatar von open-speech
    Title
    *******(10000)
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    130.904


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Propaganda: Norwegische Muslime schützen Synagoge - Derwesten.de



    Norwegische Muslime schützen Synagoge
    Derwesten.de
    Mit einem menschlichen „Friedensring“ um eine Synagoge in Oslo wollen norwegische Muslime am Samstagabend ihre Solidarität mit der jüdischen Gemeinde ausdrücken. Dazu habe eine Gruppe junger Muslime nach den beiden Terroranschlägen von ...

    und weitere »


    Weiterlesen...
    Geändert von Realist59 (21.02.2015 um 11:19 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Realist59
    Title
    Moderator
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    29.025


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Norwegische Muslime schützen Synagoge - Derwesten.de

    Ein sehr gutes Beispiel für eine verlogene Berichterstattung. Es wird suggeriert, als ob tapfere Muslime einer akuten Bedrohung trotzen und ihr Leben hergeben, um eine Synagoge zu schützen. Tatsächlich ist es ein Propagandacoup. Die gleichen Leute, die sich nun öffentlichkeitswirksam als Friedensstifter stilisieren, wünschen morgen alle Juden ins Gas. Auch wird der Islam mal wieder auf gutmenschenart uminterpretiert...


    Auf der Facebook-Seite der Veranstalter heißt es: „Islam heißt unsere Brüder und Schwestern zu beschützen, ganz gleich welcher Religion sie angehören. Islam heißt über dem Hass zu stehen und niemals auf das Niveau des Hassers herab zu gehen. Islam bedeutet einander zu verteidigen. Wir Muslime möchten zeigen, dass wir zutiefst jede Art von Hass gegenüber Juden bedauern und dass wir hier sind, um sie zu unterstützen. Daher werden wir am 21.Februar einen menschlichen Ring um die Synagoge bilden. Ermutigt jeden her zukommen!“



    .....ja, der Begriff Islam ist erstaunlich wandlungsfähig.
    Wer Seine Vergangenheit nicht schätzt und respektiert, ist Respekt der Gegenwart nicht würdig, und hat kein Recht auf die Zukunft...
    20 Februar 1920 Marschall Józef Piłsudski

  3. #3
    Avatar von murktimon
    Title
    *1/2 (3)......*
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.356
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Propaganda: Norwegische Muslime schützen Synagoge - Derwesten.de

    Nein,denke ich nicht.

    Das scheint wohl erhlich gemeint.
    Bringt aber nichts,das ist im Promillebereich.

  4. #4
    Avatar von Cherusker
    Title
    VIP
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    6.987
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Propaganda: Norwegische Muslime schützen Synagoge - Derwesten.de

    Wir Muslime möchten zeigen, dass wir zutiefst jede Art von Hass gegenüber Juden bedauern und dass wir hier sind, um sie zu unterstützen.
    Wann haben diese edlen Menschen wohl das letzte Mal in ihrem Koran geblättert? Na ja, gewisse Suren überliest man leicht.

  5. #5
    Avatar von No Islam!
    Title
    Super-Moderator/in
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    1.024


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Propaganda: Norwegische Muslime schützen Synagoge - Derwesten.de

    Ich könnte mir vorstellen, dass diese Aktion dem Schock geschuldet ist und es ist ein Zeichen, für das man keinen großen Aufwand treiben muss. Was die Pressehuren draus machen ist noch eine zweite Frage. Die Intention mag bei den Muslimen sogar ehrlich gemeint sein, aber würden sie sich auch auf die Seite der Juden stellen, wenn sie um Leib und Leben fürchten müssten (durch ihre eigenen Brüder)? Wahrscheinlich nicht.

  6. #6
    Avatar von Realist59
    Title
    Moderator
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    29.025


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Propaganda: Norwegische Muslime schützen Synagoge - Derwesten.de

    Es ist schön, dass auch hier den Muslimen ehrliche Absichten unterstellt werden aber meine Befürchtungen, dass es eben nur eine Propagandaaktion war, scheinen sich zu bestätigen. Von PI übernommen..............
    Die Tatsache, dass Synagogen Schutz vor muslimischem Judenhass brauchen, wurde sowieso ausgeblendet. Während die Mainstream-Medien die von zwei Jungen Muslimen initiierte Aktion feierten und vorgaben, dass 1300 Muslime dem Aufruf zum „Ring des Friedens“ gefolgt seien, gab es ganz andere Augenzeugenberichte:
    „Ich war dort, und es waren nicht 1000 Muslime. Es waren 1300 Menschen insgesamt, von denen fast alle wie ethnische Norweger aussahen. Die Leute, die sich vor der Synagoge an den Händen hielten, wurden von den Medien inszeniert. Etwa 20 Muslime bildeten einen Halbkreis vor der Synagoge (man beachte die Hand in der Manteltasche des letzten Moslems auf dem Bild) und nur ein paar Muslime befanden sich innerhalb der jüdischen Gemeinde. Außerhalb des Halbkreises kamen dann Wachen, die Polizei und dann eine Teilnehmergruppe, die fast nur aus ethnischen Norwegern bestand. Die „Friedens-Demonstranten“ riefen „Nein zu Antisemitismus, nein zu Islamophobie“ und vermischten so zusätzlich Hass auf Juden mit Kritik am Islam.
    Das wurde also auf allen Mainstream-Kanälen fast identisch als ein Ring von über tausend Muslimen und „Ring des Friedens“ durch die Initiative einer Gruppe von jungen Muslimen gefeiert, wie im „Telegraph“ oder bei „NRK“.Im Nachhinein erfuhr man dann noch einiges über die jungen muslimischen Initiatoren, das die ganze Veranstaltung als ein typisches islamisches Taqiyya-Event vollends entlarvte: 2009 hielt der Initiator Ali Chishti (30) eine Rede bei einem Dialogtreffen im Literaturhaus Oslo, Titel „Deshalb hasse ich Juden und Schwule“, in der er unter anderem gängige Verschwörungstheorien zu den Anschlägen vom 11. September 2001 in New York kolportierte. Ganz islamisch betonte er jetzt in einem Interview mit der norwegischen Zeitung „Verdens Gang“, er habe inzwischen seine Meinung geändert. Nach wie vor möge er aber keine Leute, die eine Besatzungsmacht unterstützen, die in verschiedenen UN-Resolutionen verurteilt worden ist. Chishti (log) sagte noch, er habe die Rede zwar gehalten, aber nicht die Idee für die Überschrift gehabt.Eric Argaman, ein pro-israelischer Aktivist und Mitglied der jüdischen Gemeinde in Norwegen, reagierte laut JTA mit scharfer Kritik und sagte, die Beteiligung Chishtis an der Menschenkette habe die Aktion „befleckt“.




    http://www.pi-news.net/2015/02/der-t...agoge-in-oslo/
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Und um die Verlogenheit zum komplettieren, soll nun eine Moschee "Geschützt" werden.

    Nach einer Menschenkette vor der Synagoge von Oslo soll es eine ähnliche Aktion auch vor einer Moschee in der norwegischen Hauptstadt geben. Mit der Solidaritätskundgebung vor der Yamaat-Ahle-Sunnat-Moschee am kommenden Samstag solle gezeigt werden, dass Muslime keine „Bedrohung“, sondern eine Bereicherung für die Gesellschaft seien, teilen die Organisatoren auf ihrer Facebook-Seite mit.Muslime seien ein „wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft“ und gleichzeitig eine „verletzliche“ Minderheit. Bis Montagmittag kündigten fast 400 Teilnehmer ihr Kommen zu der Aktion am Samstagnachmittag an.
    Eine Woche nach den Anschlägen in Kopenhagen hatten norwegische Muslime am Samstag mit einer Solidaritätskundgebung vor der Synagoge in Oslo ein deutliches Zeichen gegen Antisemitismus gesetzt. Als Mitglieder der jüdischen Gemeinde nach dem Sabbat-Gebet das Gotteshaus verließen, bildeten junge Muslime, darunter viele Mädchen mit Kopftüchern, eine Menschenkette um die Synagoge. Eine Menschenmenge von mehr als tausend Demonstranten spendete der Aktion Beifall.
    Ein vorbestrafter Däne mit palästinensischen Wurzeln hatte Mitte Februar bei einer Diskussionsrunde über die Meinungsfreiheit in einem Kopenhagener Kulturzentrum einen Mann erschossen und drei Polizisten verletzt. Ein paar Stunden später tötete er vor einer Synagoge einen 37-jährigen Juden und verletzte zwei Polizisten, bevor er von der Polizei vor seiner Wohnung erschossen wurde.

    http://www.tt.com/home/9677035-91/menschenkette-nun-auch-vor-moschee-in-oslo-geplant.csp
    Wer Seine Vergangenheit nicht schätzt und respektiert, ist Respekt der Gegenwart nicht würdig, und hat kein Recht auf die Zukunft...
    20 Februar 1920 Marschall Józef Piłsudski

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kadyrow: Muslime werden Mekka und Medina vor IS im Notfall schützen können - Sputnik Deutschland
    Von open-speech im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2016, 18:35
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.07.2016, 17:26
  3. Muslime schützen Christen
    Von Realist59 im Forum Christenverfolgung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.12.2015, 00:27
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2014, 14:21
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.04.2014, 18:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •