Seite 4 von 20 ErsteErste 12345678914 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 200
  1. #31
    Avatar von Infidel-USA
    Title
    Ist nun öfter hier
    Registriert seit
    15.06.2009
    Beiträge
    156


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslima (Marwa) getötet, von einem deutschen Islam-Feind

    @Dialog:

    Ich habe keine Statistik wo ich jetzt genau sagen kann ob es der Hauptteil oder eher eine Minderheit ist die sich blöd verhält!
    Es gibt eine. Die Kriminalstatistik der Polizei. Daraus geht hervor das ca. 90% der Straftaten von ca. 10% der Einwohner mit Migrationshintergrund begangen werden. Das ist keine Propaganda sondern eine offizielle und nachpruefbare Ziffer.

    Ich habe ja schon in einem anderen Thread gesagt das Du vermutlich zu den 5% Anstaendigen gehoerst, aber 5% reichen leider nicht. Bei 95% die sich "bloed" verhalten wird halt verallgemeinert. Da kannst Du den Deutschen auch keinen Vorwurf machen. Wenn sich im Italienurlaub deutsche Touristen schlecht benehmen faellt das auch auf "die Deutschen" zurueck.

    Bei mir zuhause werden die Verbrechen zum grossen Teil von Mexikanern begangen, da sind es eben auch "die Mexikaner", obwohl ich einige davon im Bekannten- und Freundeskreis habe.

    Natuerlich kann jeder so leben wie er will, sich kleiden wie er/sie will und sich auch so benehmen und seinem Glauben nachgehen. Wenn es allerdings nicht in den Kulturkreis des Gastlandes passt und man dadurch Anstoss erregt muss man in sein Heimatland zurueckgehen, es wird niemand gezwungen in Deutschland zu leben. Ich lebe gerne hier, passe mich aber als Amerikaner auch den deutschen Gepflogenheiten an.
    Kill 'em all, let God sort 'em out....

  2. #32
    Avatar von der wache Michel
    Title
    Forum Psychologe
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    3.152
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslima (Marwa) getötet, von einem deutschen Islam-Feind

    So werden Exzesse in muslimischen Familien beispielsweise schnell als "Ehrenmorde" beschrieben; bei deutschen Familien handelt es sich dagegen um ein nüchternes "Familiendrama". Man könnte diese Taten auch einfacher einordnen: Es sind Verbrechen.
    Lieber Khalil Breuer,

    da hätten Sie - beinahe - etwas wichtiges erkannt: Aus Ehrenmord wird Familiendrama (Sie folgen meinem Dictus, lesen Sie hier heimlich mit?), so wie aus einem Täter Hassen Ü. ein Peter H. wird. Allerdings betrifft es eben nicht Taten im Deutschen "Milieu", denn hier ist die Wiederherstellung der Familienehre (danke Michaela!) auskultiert.
    Sehr richtig ist Ihre grundsätzliche Beurteilung dieser Taten als Verbrechen.

    Natürlich fällt auch die Ermordung der 32-Jährigen Ägypterin Marwa ins Gewicht. Sie musste, so war es ihr denkwürdiges Schicksal, nach typischen, islamophoben Beleidigungen, nochmals vor dem Landgericht erscheinen, weil die Dresdner Staatsanwaltschaft das vorherige Urteil des Amtsgerichtes gegen den Täter als zu niedrig empfand.
    Wäre die geringere Strafe für Sie in Ordnung gewesen? Oder unterstellen Sie hier der Staatsanwaltschaft, als Lockvogel für einen Mord gedient zu haben? Wie nennen sich Beleidigungen von Muslimen dem Kufar gegenüber? Sind das lustige Wortspiele und bedauerliche Einzelfälle?

    Die Zurückhaltung deutscher Medien in der Bewertung dieses Falles, das allgemeine Desinteresse an den Hintergründen der Tat und die geflissentliche Ausblendung des politisch-soziologischen Hintergrunds des Täters sind evident. Auch der Politik fällt neben barockem Amtsdeutsch erschreckend wenig ein. Der schräge Satz, "in diesem konkreten Fall haben wir uns mit einer Stellungnahme zurückgehalten, weil die Umstände nicht hinreichend klar gewesen sind, um eine so weitreichende politische Erklärung abzugeben", des stellvertretenden Regierungssprecher Thomas Steg ist nicht nur bezeichnend, sondern schlicht skandalös.
    Sie haben die letzten Tage soviel Zeit mit dem Schreiben Ihres schlechten Artikels verbracht, dass Ihnen die Reaktionen der dt. Presse nicht gewahr wurden. Der Mord an Marwa ist überall thematisiert, ein eventueller Fremdenfeindlicher Hintergrund wird überall vermutet. Und da Deutschland ein Rechtsstaat ist, wird erst geprüft und dann geurteilt und nicht, wie in Ihren Kreisen sicher üblich, erst geurteilt und dann nicht geprüft.

    Bemerkenswert ist auch der Umstand, dass ein Polizist den Ehemann des Opfers anschießt, obwohl dieser die Tat natürlich verhindern wollte. Ist dieser Irrtum ein Indiz, dass bereits in den Köpfen vieler Menschen ein Ägypter eher als potentieller Krimineller eingestuft wird?
    Also ich bitte Sie: Was für eine infame Unterstellung! Eine Verschwörung in einem Ostdeutschen Gerichtssaal, in der die Staatsanwaltschaft einen Straftäter lädt, der ein höheres Strafmaß als bereits ausgesprochen zu erwarten hat, ihm dann die Tatwaffe zugänglich macht, damit er einen Mord begehen kann und der Polizist, eingeweiht in dieses Unterfangen, schießt dann den Ehemann nieder? Welche Ausrottungsphantasie umtreibt Sie eigentlich?

    Es entsteht vielmehr der Eindruck, dass diese Untat eines Einzelgängers politisch ausgeschlachtet werden soll, damit Sie Ihren Forderungskatalog erweitern können und somit war es für Ihre Ideologen ein günstiger Zufall, der die trauende Familie zu nützlichen Idioten macht. Das nennt sich Dialüg.

    Und hier noch ein Zitat aus SPON:
    Viele Trauernde skandierten deutschlandkritische Parolen und forderten den ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak auf, sich in der Sache hart zu zeigen. "Es gibt keinen Gott außer Gott und die Deutschen sind die Feinde Gottes", sangen die Menschen.
    Wenn deutsche Staatsbürger in islamischen Ländern verschleppt, gefoltert und hingerichtet werden, weil sie eben keine Muslime sind, demonstrieren dann irgendwo Deutsche und singen: "Es gibt keinen Gott außer Gott und die Muslime sind die Feinde Gottes"? Das Säbelrasseln ist des Muslims Geschäft, der Friendenswille das Unsere. Wir wollen doch gemeinsam hoffen, dass es so bleibt, oder?

  3. #33

    Title
    Registrierte Benutzer
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    13


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslima (Marwa) getötet, von einem deutschen Islam-Feind

    Zitat Zitat von Infidel-USA Beitrag anzeigen
    @Dialog:
    Natuerlich kann jeder so leben wie er will, sich kleiden wie er/sie will und sich auch so benehmen und seinem Glauben nachgehen. Wenn es allerdings nicht in den Kulturkreis des Gastlandes passt und man dadurch Anstoss erregt muss man in sein Heimatland zurueckgehen, es wird niemand gezwungen in Deutschland zu leben. Ich lebe gerne hier, passe mich aber als Amerikaner auch den deutschen Gepflogenheiten an.
    Nun das bedeutet der Sikh soll sich kein Bart wachsen lassen und kein Turban tragen, sondern sich anpassen und rasieren und anstelle eines Turbans einen Zylinderhut tragen?
    Seine Frau keine traditionelle Indische Kleidung tragen sondern

    Slim Jeans mit T shirt?
    Afrikanische (Christliche)Frauen keine bunten Gewänder usw.?

    Wie gesagt ich bin der Meinung, solange man sich richtig verhält die Gesetze achtet (hält)! Seine Mitmenschen nicht schadet und Respektiert usw.!
    Ist es kein Problem wie man sich kleidet!!!


    die einen halb nackt die anderen ebene anders


    Du schreibst
    Zitat Zitat von Infidel-USA Beitrag anzeigen
    @Dialog:
    Natuerlich kann jeder so leben wie er will, sich kleiden wie er/sie will und sich auch so benehmen und seinem Glauben nachgehen. Wenn es allerdings nicht in den Kulturkreis des Gastlandes passt und man dadurch Anstoss erregt muss man in sein Heimatland zurueckgehen
    Glaube hat kein Heimatland was ist mit den die z.B. Deutsche sind?
    Deutschland ist ihr Heimatland und nur weil sie eine andere Lebensweise haben und sich fromm kleiden, sollen diese ausgestoßen werden?
    Oder soll man diese zwingen normal deutsch zu sein!?

    Mit freundlichen Grüßen



    dialogstattmonolog

  4. #34


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslima (Marwa) getötet, von einem deutschen Islam-Feind

    Zitat Zitat von dialogstattmonolog Beitrag anzeigen
    was ist mit den die z.B. Deutsche sind?
    Deutschland ist ihr Heimatland und nur weil sie eine andere Lebensweise haben und sich fromm kleiden, sollen diese ausgestoßen werden?
    Oder soll man diese zwingen normal deutsch zu sein!?

    Mit freundlichen Grüßen



    dialogstattmonolog
    Was ist mit den RAFs, die z. B. Deutsche sind? Denen ist auch Deutschland ihre Heimat. Oder die vielen Stasis, oder die IMs? Es gibt lösungen für alle "Glaubensrichtungen", die mit unserer Gesellschaftsform nicht kompatibel sind, keine Sorge!

    Und überhaupt, es gibt nur etwa 10.000 echte, deutsche Moslems. All die anderen sind eingebürgert. Die hängen sozusagen von einem Papierstück ab, von die Entscheidung eines Beamten. Es ist ein großer Unterschied zu derjenigen "Staatsbürgerschaft", die durch den lieben Herrgott selber verliehen wurde (oder von der Mutter Natur).

    Die eine kann man immer leicht durch ein neues Gesetz oder per Gerichtsurteil außer Kraft setzen (Beispiele: Hirsi Ali, Demjaniuk u. a.), die andere schaffen nur die Moslems und die Afrikaner ab, indem sie ihre eigenen Bürger, sobald die außer Lande sind, einfach entbürgern, wie ein Stück Dumpingmüll. Aus dieser zweiten Kategorie kenne ich jetzt kein prominentes Beispiel wie bei den wiederausgebürgerten (Demjaniuk und Hirsi Ali). Aber der letzte entbürgerte, von dem ich gelesen habe, war dieser Türke bei PI.
    So was machen nur die Türken mit ihren eigenen Bürgern. Und die anderen Moslems und die Afrikaner. Zivilisierte Völker machen das nicht. Also keine Sorge, echte deutsche Moslems werden nicht entbürgert. Ihnen soll nur der Islam enzogen werden. Das wäre schon ausreichend, um sie umgänglich zu machen. Genau wie die RAFs, oder von mir aus damals die Nazis. Die Nazis hat man doch auch entnazifiziert. Und wir haben bereits einen Entwurf für einen Entislamisierungsprogramm:
    http://www.kybeline.com/2009/05/27/e...rungsprogramm/
    [URL="http://www.kybeline.com/"]Europäische Werte[/URL]
    [CENTER][B][COLOR=DarkGreen]"Ich darf Beute machen und Nutzen daraus ziehen, den früheren Propheten war dies nicht gestattet" [/COLOR][/B]- das sind Mohammeds eigene Worte (Sahih Al-Bucharyy Nr. 0438)[/CENTER]

  5. #35

    Title
    Registrierte Benutzer
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    13


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslima (Marwa) getötet, von einem deutschen Islam-Feind

    Zitat Zitat von Kybeline Beitrag anzeigen
    Also keine Sorge, echte deutsche Moslems werden nicht entbürgert. Ihnen soll nur der Islam enzogen werden. Das wäre schon ausreichend, um sie umgänglich zu machen. Genau wie die RAFs, oder von mir aus damals die Nazis. Die Nazis hat man doch auch entnazifiziert
    Da habt ihr ja ein schönes Programm aufgestellt

    und ich finde es auch sehr schön verpackt deutsche Muslime mit deutschen RAFs zu vergleichen und dann von "glaubensrichtung" zu sprechen

    oder Entnazifizierung = Entislamisierung .

    Na ja in meinem nächsten Beitrag werde ich was über Islamkritiker und deren Heuchelei schreiben


    dann Lesen wir bestimmt von einander


    Mit freundlichen Grüßen

    dialogstattmonolog

  6. #36

    Title
    Registrierte Benutzer
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslima (Marwa) getötet, von einem deutschen Islam-Feind

    wenn die muslime entislamisiert werden dann braucht man zeit dafür, aber die europäer waren nie christlich. hat Jemand von euch mal Bibel gelesen oder wie Ihr denkt : wenn keiner zahlt dafür oder wenn nicht muss dann werde auch nicht lesen. 99% von Europäer kein Christen sind.
    Wenn Jemand von die Leute die hier Kommentare schreiben Bibel mal gelesen zum beispiel Apostel Paulos wie er die moral von christen sein muss hätte dieses Haas nie gegeben.
    Wie kann Jemand Entislamisiert wenn Ihr mit eure Moralen keinen guten beispiel zeigt als christen. Also bleibt ruhig. wenn ihr so viel Angst von Islam habt das bedeutet ist schon der Islam ausbreitet und ihr habt angst keine nagte ärsche auf der starsse sehen können!!!!!!!!!
    Ich wündere mich : Jemand wird getötet weil nach dem Gott lebt und noch die Geselschaft macht für den Täter Ablauß, dass zeigt nur wie krank die geselschaft ist. Das war kein einzeltäter das ist Herden Muster, alle gehen nach dem Führer wer hat mehr hass und grossere Eier.
    Letztes : das Ihr so viel zeit habt um so viel reden bedeutet für mich nur eine : Ihr seit Arbeitslos . findet andere interessante Thema und vergisst über dem Fall entweder werden nur einander noch schlimmer tun.

  7. #37

    Title
    Registrierte Benutzer
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    13


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslima (Marwa) getötet, von einem deutschen Islam-Feind

    Zitat Zitat von Kybeline Beitrag anzeigen
    Und wir haben bereits einen Entwurf für einen Entislamisierungsprogramm:
    http://www.kybeline.com/2009/05/27/e...rungsprogramm/

    analog hierzu der theologische Urheber und Lehrer der Reformation
    Martin Luther



    Luthers 7-Punkte-Plan zur Judenverfolgung: (original Geschriebenes)
    1.
    "Erstlich, das man jre Synagoga oder Schule mit feur anstecke und, was nicht verbrennen will, mit erden überheufe und beschütte, das kein Mensch ein stein oder schlacke davon sehe ewiglich Und solches sol man thun, unserm Herrn und der Christenheit zu ehren damit Gott sehe, das wir Christen seien"
    2.
    “Zum anderen, das man auch jre Heuser des gleichen zerbreche und zerstöre, Denn sie treiben eben dasselbige drinnen, das sie in jren Schülen treiben Dafur mag man sie etwa unter ein Dach oder Stall thun, wie die Zigeuner, auff das sie wissen, sie seien nicht Herren in unserem Lande“
    3.
    “Zum dritten, das man jnen nehme all jre Betbüchlein und Thalmudisten, darin solche Abgötterey, lügen, fluch und lesterung geleret wird“
    4.
    “Zum vierten, das man jren Rabinen bey leib und leben verbiete, hinfurt zu leren“
    5.
    “Zum fünften, das man die Jüden das Geleid und Straße gantz und gar auffhebe“
    6.
    “Zum sechsten, das man jnen den Wucher verbiete und neme jnen alle barschafft und kleinot an Silber und Gold, und lege es beiseit zu verwaren“
    7.
    “Zum siebenden, das man den jungen, starcken Jüden und Jüdin in die Hand gebe flegel, axt, karst, spaten, rocken, spindel und lasse sie jr brot verdienen im schweis der nasen“




    (Martin Luther, Von den Juden und ihren Lügen)

    Also würde dieser Grosse Christliche Reformator heute nicht als Hassprediger gelten
    ?

  8. #38
    Avatar von Freiheitskämpfer
    Title
    Registrierte Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    107


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslima (Marwa) getötet, von einem deutschen Islam-Feind

    @ Dialog

    Warum verschwendest du hier deine Zeit?

    Du bist hier falsch, hier ist ein Forum GEGEN die Islamisierung, ein Islamkritiker Forum und kein Islambefürworter Forum...

    Pack deine Judenvernichtungskeule wieder ein, die interessiert niemand mehr und es ist einfach nur peinlich, wie du hier als Moslem, die größten Judenhasser überhaupt, versuchst die Tatsachen zu verdrehen. Die größten Befürworter von Hitler und den Nazi finden sich HEUTZUTAGE (und auch damals) in Islamischen Ländern, was versuchst du uns hier also mitzuteilen?

    :muslim_man:

  9. #39
    Avatar von Freiheitskämpfer
    Title
    Registrierte Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    107


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslima (Marwa) getötet, von einem deutschen Islam-Feind

    @ kybeline:

    Das Entislamisierungsprogramm finde ich absolut gelungen, kannte ich noch garnicht... ab wann kann man die BPE endlich wählen oder ist das noch gar keine Partei?

  10. #40
    Avatar von der wache Michel
    Title
    Forum Psychologe
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    3.152
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslima (Marwa) getötet, von einem deutschen Islam-Feind

    @Freiheitskämpfer,

    das hier nennt sich Diskussionsforum. Solange sich die Leute benehmen, fliegen sie hier nicht raus.

Seite 4 von 20 ErsteErste 12345678914 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Teenager Muslima bezahlt Internetchatten mit einem Auge
    Von Kybeline´s News im Forum Diskriminierung - Unterdrückung - Zwang: Das "Weib" im Islam
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 21:47
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.07.2010, 17:24
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 15:11
  4. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 11.07.2009, 21:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •