G7. Emmanuel Macron verschleudert 36,4 Millionen Euro an Steuergeldern

Druckbare Version