• Realist59

    von Veröffentlicht: 21.01.2016 18:51

    Ein Pegida-Ableger in Potsdam nennt sich Pogida. Eine rechtmäßig angemeldete Demo fand am Mittwoch statt. 200 Teilnehmer fanden sich ein aber auch mehr als 1000 sogenannter Gegendemonstranten. So wie in Köln wurde die Versammlung vorzeitig aufgelöst, weil man die Sicherheit nicht gewährleisten konnte, so die Polizei. Seltsam, die Pogida-Teilnehmer waren ruhig und besonnen und nahmen ihr verbrieftes Bürgerrecht in Anspruch. Krawall kam aus dem Lager der sogenannten Gegendemonstranten. Es wird immer deutlicher, dass der Staat unter dem Jubel der Linksfaschisten Recht bricht und eine andere Meinung als die der links-grünen Ideologen nicht zulässt. ...
    von Veröffentlicht: 07.01.2016 11:34

    .......dann geh�ren leider auch die ganzen negativen Begleiterscheinungen dieser Ideologie zu Deutschland. Das bedeutet, dass die Verachtung von Frauen, der Hass auf alle, die nicht dem Islam angeh�ren und die Ablehnung unserer Gesellschaftsordnung, also auch die der Demokratie, zu Deutschland geh�rt. Wer sagt, dass der Islam zu Deutschland geh�rt, der billigt auch die Handlungen der Muslime, die durch den Islam gedeckt sind, aber gegen Recht und Ordnung versto�en. ...
    von Veröffentlicht: 06.01.2016 14:21

    Julian Kinzel ist 18 Jahre alt und Kommunalpolitiker der Linken in Wismar. Angeblich griffen ihn 3 Rechtsradikale an und stachen ihn nieder. Insgesamt soll er 17 Stiche abbekommen haben. Anstatt gleich zur Polizei zu gehen, wartete er einen Tag ab um dann per Internet bei der Polizei Anzeige zu erstatten. Er selbst ist also nicht pers�nlich dort erschienen. Die Polizei findet das bei aller Zur�ckhaltung etwas merkw�rdig. Dankbar griff das Parteiblatt ND den Vorfall auf und schrieb von einem Mordanschlag. Der junge Mann befand sich auf einem Spaziergang in der N�he des Bahnhofs, als er angegriffen wurde. Nach Angaben des Nachwuchspolitikers ...
    von Veröffentlicht: 29.12.2015 09:39

    Im Internet konnte man sich den Schwachsinn des Braunauers schon lange ansehen. In gedruckter Form gab es das Buch schon seit 1945 nicht mehr zu kaufen. Besonderes Interesse daran gab es aber auch nicht in der Bev�lkerung. Das soll sich nun �ndern. 70 Jahre nach dem Tod des Autors erlischt das Urheberrecht, welches bisher beim Staat Bayern lag. Mehrere Historiker sahen es als ihre Pflicht an, das Buch mit Kommentaren zu versehen und neu herauszubringen um die tumbe Bev�lkerung davon abzuhalten auf Hitler hereinzufallen und zu Nazis zu werden. Kaum jemand h�tte es bemerkt, dass dieses Machwerk wieder erh�ltlich ist. Dank des Medienrummels ...
    von Veröffentlicht: 01.12.2015 17:23

    Aiman Mazyeks* Vater stammt aus Syrien, er hat also ein großes Interesse daran, so viele Syrer wie nur möglich nach Deutschland zu holen. In den zurückliegenden Jahren hatte er sich stets dafür stark gemacht, dass die eher zurückhaltende Aufnahme syrischer Flüchtlinge einer großzügigeren Regelung weichen sollte. Nun scheint Mazyek anderer Ansicht zu sein. Die Obergrenze, so sagt er, sei fast erreicht. Er plädiert also, ohne es zu sagen, für einen Aufnahmestopp. Das mag verwundern, denn als Moslem und Syrer müsste er von Natur aus dafür sorgen, dass zig Millionen seiner Glaubensbrüder hier Fuß fassen. Interessanterweise redete kürzlich Cem Özdemir ...
    von Veröffentlicht: 18.11.2015 16:56

    Der Ablauf folgt einem Muster, einer Checkliste gleich, auf der man einzelne Punkte abhaken kann. Zuerst kommt der Terroranschlag. Mit ernster, entschlossener Mine stellt sich der Regierungschef den Medien, verkündet, dass man sich dem Terror nicht beugen wird und kündigt harte Maßnahmen an. Einen Tag später sind die Täter identifiziert und es wird bekannt, dass diese Leute schon lange im Visier der Polizei sind. Einen weiteren Tag später melden sich die ersten Relativierer zu Wort und erklären, dass den Terroristen gar nichts anderes übrig blieb als Terrorist zu werden. Schuld ist die Gesellschaft, die den Muslimen die Teilhabe verwehrt, die ...
    von Veröffentlicht: 17.11.2015 17:50

    Als vor einigen Wochen in Köln eine Politikerin niedergestochen wurde, schrieb der Tagesspiegel, dass die Pegida mitgestochen hat. Das wurde von anderen Medien übernommen und selbst Politiker nahmen das dankbar auf. Führt man diese "Argumentation" weiter, dann haben nun in Paris jene mitgeschossen, die seit Jahren die Gefahr eines islamischen Terroranschlags systematisch verharmlosen und den Islam als friedliche Religion darzustellen versuchen. Die politisch Korrekten, die Gutmenschen und die Islamfunktionäre wie Aiman Mazyek müssen sich gefallen lassen, dass sie mit verantwortlich gemacht werden für diese und weitere Taten. Sie sind ...
    von Veröffentlicht: 10.11.2015 17:53
    Vorschau

    Heute verstarb der Alt-Kanzler Helmut Schmidt im Alter von 96 Jahren. Von 1974-1982 hatte er das Amt des Bundeskanzlers inne, war zuvor Minister in unterschiedlichen Ressorts. Als Nachfolger Willy Brandts hatte er ein weniger herzliches Verhältnis zur SPD und mancher "Sozi" wähnte Schmidt sogar in der falschen Partei. Schmidt war als Aktenfresser bekannt, war immer auf der Höhe der Ereignisse und international als Wirtschaftskenner geachtet. Nach seiner Abwahl zog er sich aus der aktiven Politik zurück, kommentierte aber bis vor wenigen Jahren in seiner Eigenschaft als Herausgeber der "Zeit" die Tagespolitik.

    ...
    von Veröffentlicht: 04.11.2015 18:02

    Arbeitende Eltern, mit entsprechendem Einkommen, m�ssen alles, was ihre Kinder f�r die Schule brauchen, aus eigener Tasche zahlen. Das geht ins Geld. Besonders �rgerlich ist dann, wenn diejenigen, die alles vom Staat bekommen, in der Mehrheit sind. Zu meiner Zeit fuhren Schulklassen nur Ziele an, die im eigenen Land lagen und nicht zu weit weg waren. Heute muss es das Ausland sein und warum nicht gleich nach USA? Eine Schule in Berlin hat den Steuerzahler nun um 38000 Euro erleichtert. Geld, mit dem man eine syrische Familie 3 Monate finanzieren h�tte k�nnen.

    Da trauten einige Mitarbeiter der Berliner Jobcenter ihren Augen
    ...
    von Veröffentlicht: 18.10.2015 06:41

    F�r das System muss der T�ter geistig verwirrt sein, so wie fr�her jemand in der Sowjetunion ins Irrenhaus kam, weil er Gegner des Kommunismus war. Da der Kommunismus das Paradies auf Erden ist, muss jeder, der dagegen ist, verr�ckt sein. So sehen es heute die Politiker der Altparteien mit ihrer Politik. Jeder, der gegen den Asylwahnsinn ist, ist verr�ckt. Es ist nat�rlich sehr traurig und leider auch typisch, dass die Tat nun von den Bef�rwortern der irrsinnigen Politik instrumentalisiert wird. Jene, die eine Mitschuld an den tausenden Toten haben, die auf dem Weg nach Europa/Deutschland sterben, weisen nun allen Gegnern und Kritikern ...
    von Veröffentlicht: 17.10.2015 10:02

    Die Meldung gibt nicht viel her und so ist davon auszugehen, dass der T�ter ausl�ndischer Herkunft ist. Sicher ein traumatisierter Fl�chtling......

    K�ln � Messerangriff auf OB-Kandidatin Henriette Reker.Die Attacke passierte am Morgen auf dem Wochenmarkt an der Aachener Stra�e Ecke H�he Maarweg.
    Um 9.04 Uhr griff ein Mann mit einem Messer mehrere Menschen an. �Es gibt vier Verletzte, darunter auch Frau Reker�, best�tigt die Polizeileitstelle.Der T�ter ist gefasst. Warum der Mann mit dem Messer mehrere Menschen niederstach ist noch nicht bekannt. Unklar ist aktuell auch, wie schwer die OB-Kandidatin und
    ...
    Seite 1 von 19 12345611 ... LetzteLetzte