• Realist59

    von Veröffentlicht: 18.02.2015 08:42

    Jedes Mal, wenn radikale Muslime ein Massaker veranstaltet haben, beschwören Politiker, Medien und Muslimverbände reflexartig die formelhaften Sätze: Der Terror habe nichts mit dem Islam zu tun, Islam bedeute Frieden. Nun ist jedem normal denkenden Menschen klar, dass dies nicht stimmt. Die Taten werden im Namen des Islam begangen, die Täter können sich auf die Geschichte, die heiligsten Bücher des Islam, auf das Vorbild ihres Propheten berufen.
    Der sich wie eine Pest verbreitende Jihadismus von al-Qaida, Al Shabaab, Nusra Front, Islamischer Staat (IS) kommt aus dem Herzen der arabo-islamischen Welt; wer dies bestreitet, ist sträflich ignorant, ...
    von Veröffentlicht: 17.02.2015 10:32
    Vorschau

    Die Wahrheit über den Islam zu schreiben ist inzwischen nur noch im Internet möglich. In gedruckte Zeitungen wird man darüber nichts finden. Der Verein "Die Deutschen Konservativen e.V.". umging diese Selbstzensur der Medien und gab eine Anzeige auf. Auf einer halben Seite der "Passauer Neuen Presse" klärt der Verein die Leser über die Eigenschaften und Motive des Islams auf. Nachdem die Zeitung erschienen war, bemerkten auch die Redakteure was da zu lesen war. Im vorauseilendem Gehorsam schämte man sich natürlich dafür, auch wenn es von islamischer Seite noch gar nicht bemerkt worden war. Guter Coup, "Deutsche Konservative"! ...
    von Veröffentlicht: 13.01.2015 17:18

    Das sich die PEGIDA-Teilnehmer mit den Ermordeten des Pariser Massaker solidarisch zeigen wollten, stieß den übrig gebliebenen Charlie Hebdo-Mitarbeitern übel auf. Sie unterstellten den Dresdnern diese Morde für ihre Sache zu instrumentalisieren. PEGIDA ist, gemessen an anderen Nutznießern, das geringste Übel. Die "Zeitschrift" Charlie Hebdo verkauft normalerweise 45000 Exemplare. Die Ausgabe, die morgen erscheint, soll eine Auflage von einer Million Hefte haben. Wenn das keine Geschäftemacherei ist!
    Der mieseste aller Abstauber ist aber der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoğlu. Mit völlig absurden Gedankengängen ...
    von Veröffentlicht: 31.12.2014 07:49

    Exodus, so heißt ein neuer Bibel-Film, der den Auszug der Hebräer aus Ägypten zum Inhalt hat. In vielen islamischen Ländern ist der Film inzwischen auf der schwarzen Liste. Nun haben auch die "Vereinigten Arabischen Emirate" den Film verboten. Angeblich wird der Islam falsch dargestellt.
    Wie bitte, Islam? Der Film spielt zu Zeiten von Moses, der vor rund 3500 Jahren gelebt haben könnte. Wo war da der Islam? Es geht wohl eher darum, dass laut Bibel den Hebräern unter Moses das gelobte Land, also Israel, versprochen wurde. Das findet sich so auch im Koran aber wenn es darum geht, selbst den Inhalt des Korans zu leugnen, sind ...
    von Veröffentlicht: 15.12.2014 09:03
    Vorschau

    In Australien gibt es massive Probleme mit Muslimen. Schon vor einigen Jahren kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Vor einigen Monaten konnte ein Mordanschlag knapp verhindert werden. Heute hat ein Muslim ca. 20 Geiseln in einem Cafe in Sydney genommen. Noch ist die Lage unklar. Es scheint ein Einzeltäter zu sein. Geiseln wurden gezwungen eine islamische Flagge zu zeigen, die sich in ihrer Aufmachung an die Fahnen der IS orientiert.


    ...
    von Veröffentlicht: 14.11.2014 19:13
    Vorschau

    Die ARD hat zuviel Geld und so wurde eine Toleranzaktion ins Leben gerufen. Einer der sogenannten Paten ist Jan Delay. Ein "Musiker", der sich selbst in der linksfaschistische Ecke verortet und erst vor ein paar Monaten Aufsehen erregt hat, als er Heino zum Nazi erklärte. Ein intoleranter Typ also, der ausschließlich sein eigenes Weltbild gelten lässt.


    Möchtegernstar

    ...
    von Veröffentlicht: 14.11.2014 19:02
    Vorschau

    Carsten Maschmeyer ist mit seiner Firma AWD Multimillionär geworden. Besonders eng sind die Beziehungen zwischen Gerhard Schröder und Maschmeyer nicht nur auf privater Ebene. 2 Millionen Euro soll Maschmeyer für die Rechte am Buch "Entscheidungen" gezahlt haben, welches Gerhard Schröder 2006 veröffentlichte. Nach Recherchen des Stern sind dies eine Million Euro mehr als Maschmeyer bisher zugab. Das er damit gute Gewinne erzielt haben will, bezweifeln Branchenkenner. Maschmeyer hat wohl eher nach einer Möglichkeit gesucht, Schröder einen Anteil seines geschäftlichen Erfolges auf legalem Weg zukommen zu lassen. Maschmeyer ist Schröder ...
    von Veröffentlicht: 18.10.2014 14:45

    .............Michael Müller. Wer hätte das gedacht? Müller ist der unscheinbarste Senator Berlins, warf seinen Hut erst relativ spät in den Ring und galt als der Kandidat mit den geringsten Chancen.
    Das Ergebnis: Müller gewann mit 59,1 Prozent die absolute Mehrheit der Stimmen, eine Stichwahl, die viele Sozialdemokraten erwartet hatten, ist dadurch unnötig geworden.
    Zweiter wurde Jan Stöß mit 20,9 Prozent.
    Raed Saleh erhielt 18,6 Prozent der Stimmen.

    Damit ist der Araber Saleh erst einmal abgewehrt. Mit Müller könnte nun ein vernünftiger Mann die Regierung übernehmen, der nicht sich selbst in den Mittelpunkt ...
    von Veröffentlicht: 21.09.2014 11:44
    Vorschau

    Der Verlag Gruner & Jahr vergibt alljährlich den "Henri-Nannen-Preis" für herausragenden Journalismus. Wollte man diesem Anspruch gerecht werden, dürfte der Preis lediglich alle 20 Jahre vergeben werden, denn einen preiswürdigen Journalismus gibt es in Deutschland schon lange nicht mehr.
    2015 wird der Preis nicht verliehen. Die Gründe dafür sollen wirtschaftlicher Natur sein. Mit anderen Worten: Gruner & Jahr können sich den Preis nicht mehr leisten. Das Flaggschiff des Verlages, der Stern, ist seit Jahren defizitär aber auch andere Publikationen des Verlages erwirtschaften ihre Kosten nicht. Exemplarisch für das Elend ...
    von Veröffentlicht: 17.09.2014 16:11

    Jahrelang haben die Muslime zum islamischen Terror geschwiegen, nie kam ein klärendes Statement dass die Muslime diese Gewalt ablehnen. Zurecht entstand der Eindruck, dass die Muslime mit diesem Schweigen ihre Zustimmung für den radikalen Islam gaben. Nun also soll es am Freitag einen Aktionstag geben und eine große Demo stattfinden, zu der nicht nur Muslime aufgerufen wurden teilzunehmen. Was die Muslime unter Hass verstehen, erläuterte Aiman Mazyek, einer der Islam-Funktionäre in Deutschland. Es geht nämlich gar nicht primär gegen den islamischen Terror, sondern geschickt werden Brandanschläge auf Moscheen und Vorbehalte der einheimischen Bevölkerung ...
    von Veröffentlicht: 14.09.2014 13:24

    Lichterketten, Schweigemärsche und der "Aufstand der Anständigen", wer erinnert sich nicht daran, als vor 20 Jahren Demonstranten massenhaft gegen "Rechts" marschierten, weil ein paar glatzköpfige Vollidioten von V-Leuten des Verfassungsschutzes dazu angestiftet worden waren, Gewalt gegen Ausländer anzuwenden.
    In diesem Jahr waren hässliche Parolen bei Demos gegen Israel zu hören, Juden werden zwar seit einigen Jahren tätlich angegriffen, aber den Tätern wird besondere Milde zuteil, weil sie fast alle aus arabischen Ländern stammen, bzw. weil sie Muslime sind. Die Juden in Deutschland erwarten nun eine deutliche Distanzierung ...
    Seite 1 von 16 12345611 ... LetzteLetzte