Kardinal Woelkis persönliche Chemnitzer Hetzjagd auf die AfD

Der Mann, der den Kölner Dom dazu missbrauchte Propaganda für illegal eingereiste Gewalttäter zu machen und darin ein „Flüchtlingsboot“ aufstellen ließ, aus dem möglicherweise, wie auch aus anderen, Christen von Moslems in Meer geworfen wurden, meldet sich nun auch zur angeblichen „Chemnitzer Hetzjagd“ zu Wort und veranstaltet mit sogar vom Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen als Fakenews eingestuften Meldungen seine eigene Hetzjagd.

Mehr bei PI unter http://www.pi-news.net/2018/09/kardinal-woelkis-persoenliche-chemnitzer-hetzjagd-auf-die-afd/

2 Kommentare

  1. Für einige Christen gehört Heuchelei zu ihrem „Glauben“, der in Wirklichkeit keiner ist.
    Religiosität beinhaltet nicht unbedingt Menschlichkeit. Sie nimmt sich aber das Recht heraus, anderen eine eigene Meinung abzusprechen und sie an den Pranger zu stellen.
    Fanatiker und Extremisten sind hier häufig anzutreffen, weil sie glauben, im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein. Dabei vergessen sie schnell das Gebot „Liebet euren Nächsten“.
    Die Katholische Kirche tut sich noch immer schwer, das Erbe der Inquisition abzuschütteln. Deshalb treffen wir auch weiter auf Menschen wie den Erzbischof.

Kommentar hinterlassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.