Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Frauenschläger unterwegs und andere Fahndungen

  1. #1
    Moderator
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    7.932


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Frauenschläger unterwegs und andere Fahndungen





    Stuttgart – Unbekannter Täter nach Angriff gegen eine 21- Jährige gesucht

    Am 17. November 2012, gegen 6 Uhr, wurde eine 21-Jährige in der S-Bahn S 3 nach Backnang von einem bislang Unbekannten grundlos angegriffen und geschlagen. Die Geschädigte erlitt hierbei einen Riss im Jochbogen.

    Ein männlicher Fahrgast im gleichen Abteil kam der 21-Jährigen zu Hilfe und stellte sich zwischen Opfer und den Angreifer. Sowohl der Täter, als auch der Fahrgast stiegen am Bahnhof Winnenden aus. Die Geschädigte fuhr mit ihren Freundinnen weiter in Richtung Backnang und verständigte die Polizei.

    Trotz sofortiger Fahndung und mehreren Zeugenhinweisen gibt es bisher keine heiße Spur zu dem Täter. Die Bundespolizei bitte daher um Mithilfe der Bevölkerung:



    • Wer kennt die abgebildete Person auf dem Foto?
    • Wer kann Angaben zu Personalien und/oder dem Aufenthaltsort der Person machen?
    http://www.bundespolizei.de/DE/00Akt...iff_anmod.html

    Offenbar immer noch kein Fahndungserfolg.

    Und noch eine Fahndung, die seit November läuft, diesmal allerdings ohne Überwachungsbild:

    Messerangriff im Berliner Hauptbahnhof am 17.11.2012

    Die Bundespolizei sucht nach einem Unbekannten, der am Samstag, dem 17. November 2012, gegen 20:46 Uhr, in einem Zug mehrfach auf sein Opfer einstach.

    Zuvor war es in diesem Zug der Linie RE 2, auf der Fahrt von Berlin-Spandau zum Berliner Hauptbahnhof, zwischen dem Unbekannten und dem Opfer zu einer Auseinandersetzung gekommen.

    Das Opfer sowie dessen Begleiter befanden sich auf der Rückreise von einem Fußballspiel in Rostock, bei dem sie Zuschauer gewesen waren.

    Der Unbekannte ist etwa 20 Jahre alt und zirka 170 – 180 cm groß. Er hat eine schlanke Gestalt und kurzes schwarzes Haar. Er war bekleidet mit einer schwarzen Kappe, einer schwarzen, wetterfesten Jacke sowie schwarzer Hose. Laut Zeugenaussagen könnte er türkischer Abstammung sein.

    Die Bundespolizei fragt:

    • Wer kann Angaben zum Tatverdächtigen machen?
    • Wer kann Angaben zur Straftat machen?


    nur mit Phantombild:





    Auch hier wieder ohne ersichtlichen Grund:



    Körperverletzung an einem 39 jährigen Familienvater

    Bereits am Pfingstsonntag, den 27. Mai 2012 wurde ein 39 jähriger Familienvater Opfer einer Körperverletzung. Ein unbekannter Täter schlug ihn auf einem Bahnsteig im Essener Hauptbahnhof ohne ersichtlichen Grund nieder. Der Mann wurde im Gesicht und am Knie verletzt. Die Tat geschah vor den Augen der Ehefrau und seines Kindes. Von dem Täter konnte die Bundespolizei Videoprints sichern.

    Mit Pressemitteilung vom 29. Mai durch die Bundespolizeiinspektion Dortmund wurde auf das Körperverletzungsdelikt zum Nachteil des Mannes aus Marl berichtet. Mit Beschluss des Amtsgerichtes Essen wurden die im Hauptbahnhof Essen gesicherten Videoprints zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben.

    Die Bundespolizeiinspektion Dortmund bitte daher die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Identifizierung des Täters. Der Tatverdächtige war in Begleitung von zwei weiteren Personen.

    Beschreibung des Tatverdächtigen:
    männlich, circa 25 bis 35 Jahre alt, dunkle Haare, weiße Basecap, kurzarm Hemd, blue Jeans, hellbraune Schuhe, dunkle Jacke
    http://www.bundespolizei.de/DE/00Akt...erletzung.html

    Die Fahndung steht läuft schon seit Mai.

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    7.932


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Frauenschläger unterwegs und andere Fahndungen

    Hier hat jemand sehr gekonnt seine Integrationssportausbildung Boxen anwenden können.




    23.12.2012 | 14:02 Uhr
    BPOL-H: Öffentlichkeitsfahndung nach brutalem Schläger im Hauptbahnhof Hannover

    Hannover (ots) - Gestern Morgen wurde ein 26-jähriger Mann im Hauptbahnhof Hannover schwer verletzt. Vor der McDonald's-Filiale geriet er in einen Streit mit einem unbekannten Mann. Dieser versetzte ihm unvermittelt und mit großer Wucht einen Faustschlag ins Gesicht. Der Mann aus Garbsen ging sofort zu Boden, schlug dabei mit dem Hinterkopf auf und fiel in tiefe Bewusstlosigkeit. Ein Freund (30) des Opfers erhielt auch noch einen Schlag ins Gesicht, bevor der unbekannte Täter in Begleitung einer jungen Frau flüchtete.
    Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Garbsener ins Krankenhaus gebracht und intensivmedizinisch betreut.
    Nach Zeugenbefragungen und Videoauswertung fahndet die Bundespolizei nun nach dem unbekannten Schläger. Auch seine weibliche Begleitung wird als Zeugin gesucht.
    Der Täter wird wie folgt beschrieben: südländischer (evtl. türkischer) Typ, 20 - 25 Jahre, 1,75 - 1,80 m groß, sportliche Statur, kurze, dunkle Haare, seitlich anrasiert Richtung "Irokesenschnitt", Koteletten, bekleidet mit ausgewaschener Jeans, schwarzer hüftlanger Jacke, T-Shirt mit hellem Aufdruck im Brustbereich, schwarzen Schuhen.
    Die weibliche Zeugin ist 18 - 22 Jahre alt und 1,70 m groß, trug einen schwarzen Mantel mit Kapuze, eine dunkle Mütze, graue Leggins/Röhrenjeans, hohe schwarze Plateauschuhe und eine schwarze Umhängetasche. Außerdem trug sie Rosen in der linken Hand.
    Nach der Tat stiegen Täter und Zeugin um 06:55 Uhr in einen Regionalexpress über Lehrte und Peine nach Braunschweig.
    Wer den Schläger kennt oder das Pärchen im Regionalexpress beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0511 303650 mit der Bundespolizei in Hannover in Verbindung zu setzen.
    +++ In der newsaktuell-Pressemappe der Inspektion sind Videoprints zum Download hinterlegt. Ereignisort: Hannover Hauptbahnhof, Eingangshalle vor Mc Donald's, 22.12.2012, 06:40 Uhr


    Rückfragen bitte an:Bundespolizeiinspektion HannoverMartin AckertTelefon: 0511 30365-1030 o. Mobil 0162 4829764E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.dewww.bundespolizei.de
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/70388/2388088/bpol-h-oeffentlichkeitsfahndung-nach-brutalem-schlaeger-im-hauptbahnhof-hannover/rss

  3. #3
    VIP Avatar von holzpope
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    6.407
    Blog-Einträge
    2


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Frauenschläger unterwegs und andere Fahndungen

    Die Lücke im deutschen Stellenmarkt wird, wie man sieht, gut mit Migrantenpower ausgefüllt.
    Mit deutschen sind folgende Fachkräfte-Stellen kaum zu besetzen :
    Messerstecher, Totschläger, Vergewaltiger, Frauenschänder, Raubmörder, BMW-Billig-Ersatzteilbeschaffer, Säurespritzer gegen Frauen, Kopfabschneider, Feuerwehrbehinderer, Polizeiverhöhner usw.
    Daher ist man gezwungen, sich diese speziellen Fachkräfte aus dem südlichen Ausland zu beschaffen.
    Wer das nicht einsieht, kann nur ein Rassist und Fremdenhasser sein!
    Recht so, ich bin so einer!

  4. #4
    VIP Avatar von fari14
    Registriert seit
    08.01.2012
    Beiträge
    2.137
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Frauenschläger unterwegs und andere Fahndungen

    Zitat Zitat von holzpope Beitrag anzeigen
    Die Lücke im deutschen Stellenmarkt wird, wie man sieht, gut mit Migrantenpower ausgefüllt.
    Mit deutschen sind folgende Fachkräfte-Stellen kaum zu besetzen :
    Messerstecher, Totschläger, Vergewaltiger, Frauenschänder, Raubmörder, BMW-Billig-Ersatzteilbeschaffer, Säurespritzer gegen Frauen, Kopfabschneider, Feuerwehrbehinderer, Polizeiverhöhner usw.
    Daher ist man gezwungen, sich diese speziellen Fachkräfte aus dem südlichen Ausland zu beschaffen.
    Wer das nicht einsieht, kann nur ein Rassist und Fremdenhasser sein!
    Recht so, ich bin so einer!
    Diese von Dir hier aufgeführten Fachkräfte sorgen natürlich auch für weitere Arbeitsplätze, wie z.B. Rechtsanwälte,Psychologen, Gefängniswärter, Polizeibeamte und Richter.
    Wer die Faust ballt, kann die Hand nicht reichen.
    In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.

  5. #5
    Moderator Avatar von malignus
    Registriert seit
    22.05.2012
    Alter
    26
    Beiträge
    2.593


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Frauenschläger unterwegs und andere Fahndungen

    Zitat Zitat von fari14 Beitrag anzeigen
    Diese von Dir hier aufgeführten Fachkräfte sorgen natürlich auch für weitere Arbeitsplätze, wie z.B. Rechtsanwälte,Psychologen, Gefängniswärter, Polizeibeamte und Richter.
    bitte die Sozialarbeiter, Integrationshelfer, Integrationsbegleiter, Bewährungshelfer, Brückenbauer, Street-Worker, Integrationsbeauftragte, Wohnbereichsleiter und und und und und und und nicht vergessen.
    "Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit"

  6. #6
    VIP Avatar von fari14
    Registriert seit
    08.01.2012
    Beiträge
    2.137
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Frauenschläger unterwegs und andere Fahndungen

    Oh, so viele vergessen. Mit Brückenbauer meinst Du sicherlich andere als die meines Gleichen. Ich bin nämlich auch einer von Denen.
    Aber das ich die Integrationsbeauftragten nicht erwähnt habe, schließlich gibt es davon so zu sagen Unmengen.
    Wer die Faust ballt, kann die Hand nicht reichen.
    In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.

  7. #7
    VIP Avatar von holzpope
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    6.407
    Blog-Einträge
    2


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Frauenschläger unterwegs und andere Fahndungen

    Zitat Zitat von fari14 Beitrag anzeigen
    Diese von Dir hier aufgeführten Fachkräfte sorgen natürlich auch für weitere Arbeitsplätze, wie z.B. Rechtsanwälte,Psychologen, Gefängniswärter, Polizeibeamte und Richter.
    Das ist dann die sogenannte Nachhaltigkeit.
    Nur so kann Merkel die Konjunktur hoch halten.
    Das muss man neidlos eingestehen.
    Deutschland kann also stolz sein auf seine Kanzlerin!

  8. #8
    VIP Avatar von fari14
    Registriert seit
    08.01.2012
    Beiträge
    2.137
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Frauenschläger unterwegs und andere Fahndungen

    Na klar Holze. Es sind alle stolz auf unsere Kanzlerin, sogar Horst Seehofer entglitt der Satz- "Wir sind stolz auf dich, auf unsere Bundeskanzlerin!" Da oben geht es voll ab, ständiges gegenseitiges Schulterklopfen ist angesagt. Da kommen auch prägende Sätze wie,- "Wenn es darauf ankommt, halten wir zusammen." Dies sei "gut für Deutschland". Oder- "Wer sie unterschätzt hat schon verloren."
    Ob es nun alles so gut für das Volk da unten ist, könnte bezweifelt werden.
    Wer die Faust ballt, kann die Hand nicht reichen.
    In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.

Ähnliche Themen

  1. Andere Länder, andere Sitten
    Von Quotenqueen im Forum Quotenqueen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 14:01
  2. Andere Länder, andere Sitten.....
    Von noName im Forum Politik und Islam
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2013, 16:43
  3. Andere Länder – andere Sitten - NZZ Online
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 09:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 07:42
  5. Andere Länder, andere Schmerzen - derStandard.at
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 17:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •