Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

  1. #1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    Gewalt zwischen Rechten und Salafisten in NRW eskaliert
    29 verletzte Polizisten / Mordkommission eingerichtet


    Beim Aufeinandertreffen der rechtsextremen Organisation "Pro NRW" und Demonstranten aus dem salafistischen Umfeld hat es am Samstag in Bonn schwere Ausschreitungen gegeben. Ein 25-jähriger Mann stach dabei nach Polizeiangaben zwei Polizisten nieder, er sollte wegen eines versuchten Tötungsdeliktes dem Haftrichter vorgeführt werden. Provoziert wurde die Gewalt durch das Zeigen von Mohammed-Karikaturen durch die Rechtsextremen.

    "Pro NRW" ruft bereits seit Tagen im nordrhein-westfälischen Landtagswahlkampf zu Demonstrationen vor Moscheen auf. Am Samstag versammelten sich etwa 30 der Rechtsextremen vor der König-Fahd-Akademie in Bonn. Der Rat der Muslime hatte zu einer Gegendemonstration aufgerufen, an der etwa 500 bis 600 Menschen teilnahmen. Die Polizei stellte als Sichtblenden Mannschaftswagen zwischen die beiden Demonstrationszüge.

    Die zunächst unauffällig verlaufenden Demonstrationen eskalierten laut Polizei, nachdem die Rechtsextremen Mohammed-Karikaturen zeigten. Daraufhin begannen Gegendemonstranten aus dem salafistischen Umfeld mit einem Angriff auf die Polizei.

    Insgesamt wurden 29 Polizisten verletzt und 109 Menschen vorläufig festgenommen. Eine 30-jährige Kommissarin und ein 35-jähriger Kommissar erlitten Verletzungen durch Messerstiche in die Beine. Beide mussten operiert werden und befanden sich auch am Sonntag weiter im Krankenhaus. Es bestand aber keine Lebensgefahr.

    Für die Messerstiche wird ein 25-jähriger Mann aus Hessen verantwortlich gemacht. Gegen ihn ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Ob der Türke dem salafistischen Umfeld zugerechnet werden muss, sollen laut Polizei die weiteren Ermittlungen ergeben. Salafismus ist ein besonders rückwärts gerichteter Islamismus. In Deutschland werden Salafisten vom Verfassungsschutz beobachtet, hierzulande gibt es etwa 3800 Anhänger der Strömung.

    Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) kündigte in Bonn an, konsequent gegen Salafisten und auch gegen das provozierende Verhalten von "Pro NRW" vorzugehen. Auch in Solingen war es am 1. Mai zu Gewalt bei einer Demonstration von "Pro NRW" und einer Gegendemonstration von Salafisten gekommen. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hatte am Freitag mitgeteilt, Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen "Pro NRW" erstattet zu haben.

    Vor den Gefahren durch den Salafismus warnte auch Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU). Friedrich sagte der "Bild am Sonntag", die Salafisten lieferten "die ideologische Basis für viele, die dann gewalttätig werden". Nicht jeder Salafist sei ein Terrorist, aber fast jeder islamistische Terrorist habe einen irgendwie gearteten salafistischen Bezug.

    Gleichzeitig warnte der Bundesinnenminister vor den vom Terrornetzwerk El Kaida aufgebauten Terror-Einheiten. "In Afrika wachsen Strukturen heran, die das Ziel haben, unsere Zivilisation zu bedrohen und zu bekämpfen. Das macht uns große Sorgen.".



    http://de.nachrichten.yahoo.com/zwei-polizisten-zusammenst%C3%B6%C3%9Fen-nrw-verletzt-071028133.html



  2. #2


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    Eskalierte Demonstration in Solingen [Part 1] - Pro NRW, Salafisten, Bunt statt Braun, MLPD


    http://www.youtube.com/watch?v=CMBqMXMGALc
    dort gibts weitere videos über 1. Mai in Solingen (Salafisten - pro)
    (über 1. Mai Bonn habe ich nur welche von den Kmpf gegen rechts Initiativen gefunden)



    Sheikh Abdellatif - Stellungnahme bezüglich 1. Mai in Solingen
    http://www.youtube.com/watch?v=3XE8wIiQVH0


  3. #3
    *1/2 (3)......* Avatar von murktimon
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    4.126
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    Man sollte mal nachschauen wovon die denn hier leben und dann darüber nachdenken was sie hier wollen.
    Den Islam verbreitern und dafür Hartz vier kassieren ist jedenfalls volkswirtschaftlich nicht vertretbar.

    Raus mit dem Müll.


  4. #4


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    ....einige der "Demonstranten" haben ganz offensichtlich gegen das Vermummungsgesetz verstossen,- oder ist das mittlerweile auch begraben worden?

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/in...cke-82058.html


  5. #5
    selten da
    Registriert seit
    06.11.2007
    Alter
    51
    Beiträge
    1.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    Zitat Zitat von noName Beitrag anzeigen
    ....einige der "Demonstranten" haben ganz offensichtlich gegen das Vermummungsgesetz verstossen,- oder ist das mittlerweile auch begraben worden?

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/in...cke-82058.html

    Kommt immer darauf an wer gegen ein Gesetz verstößt. Die dürfen das, wir nicht.


  6. #6
    VIP Avatar von holzpope
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    6.370
    Blog-Einträge
    2


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    Offensichtlich glauben die Salafisten hierzulande schon in Arabien zu sein.
    Jetzt müssen schon Polizisten dafür büssen, dass sie andere vor dem Zorn Allahs schützen sollen.

    http://www.bild.de/news/inland/salaf...0210.bild.html

    Wenn jetzt nichts geschieht, diese radikalen Muslime an der Wurzel zu packen, wird alles noch schlimmer kommen.
    Leider schlägt sich noch keine Erkenntnis bei den Wahlen nieder, wie in Schleswig Holstein. Es bleibt bei der eher linken Einstellung!


  7. #7


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    Ich bring das Video nicht rein hier:
    Deutscher islamischer Migrantenstadel " Die Salafisten drehen jetzt durch !!"
    http://dolomitengeistblog.wordpress....n-jetzt-durch/

    Si vis pacem, para bellum
    („Wenn Du Frieden willst, sei für Krieg gerüstet.“) Busch

  8. #8
    Moderator Avatar von Seatrout
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    4.850


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    Hoffentlich demonstriert PRO weiter. Es sollte uns sehr nachdenklich stimmen, wenn 30 Demonstranten mehr als 600 Islamisten auf die Straße locken. Das sollte selbst das System stutzig machen, denn offensichtlich stimmt hier was nicht mehr. Ebenfalls zeigt das Gewaltpotential des muslimischen Mobs, was passiert, wenn man stets die schützende Hand über gewisse Minderheiten hält und sie permanent für unschuldig erklärt. Handlungsbedarf ist allemal angesagt. Wir dürfen gespannt sein, wie NRW Innenminister Ralf Jäger, bzw. Landesmütterchen Kraft die Dinge diesmal wieder schönredet, um ja niemanden zu beleidigen! Sonst könnte die muslimische Gewalt womöglich eskalieren.

    Wir wollen hoffen, dass die BRD dieses Jahr endlich einmal Zustände wie Paris und UK kennenlernt, damit die Systemmarionetten endlich begreifen, dass erfolgreiche Integration nix mit Geld, sondern einzig und allein was mit Forderungen an die Migranten zutun hat!


  9. #9


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    Es wird noch besser!!
    http://www.youtube.com/watch?v=f2G_FgKIiqA

    Zu den Vorfällen in Bonn eine Meinung eines beteiligten Polizisten:

    Ich war auch da als Alarmzug und kannte Bewurf vorher schon, u.a. von Linken bei Pro-Köln 2008 glaube ich. Was da gestern geworfen wurde war schon krass, aber das war ja nicht das Problem; wir hatten schon frühzeitig Schilde bereitgestellt.
    Ich könnte aber Kotzen wenn man in den Medien hauptsächlich von verletzten Kollegen durch Stein- und Flaschenwürfen hört, denn das ignoriert ganz einfach die neue Qualität der Gewalt.

    Warum und weshalb Pro-NRW da demonstrieren durfte ist mir eigentlich egal. Was man gestern immer wieder gehört hat von den Kollegen ist, das die Karikaturen absolute Berechtigung haben und außerdem nicht verboten sind. Es ist genau das passiert, was das Bildnis aussagt. Die Tragen eine Bombe in sich und es braucht nur ein Fünkchen um die Zündschnur zu zünden.
    Kollegen aus der unmittelbaren Absperrung an den Gittern berichteten vom blanken Hass in den Augen der Salafisten, man konnte die Tötungsabsicht in vielen Gesichtern erkennen.

    Würde man eigentlich auch Gewaltexzesse von Rechten oder Linken akzeptieren? Diese werden auch permanent provoziert, Fußballfans auch, und es gibt eine Menge Fußballfans die ihr Leben für den Verein als Religion ansehen.
    Den Moslems wird Gewalt immer wegen ihrer Mentalität verziehen, immer kleingeredet und der Fokus auf vermeintliche Provokateure gerichtet. Meine Güte, ich hätte schon eine Menge Menschen auf dem Gewissen (hauptsächlich Moslems übrigens), wenn ich jedes Mal ausrasten würde wenn meine Mutter beleidigt wurde. Aber nein, WIR müssen uns ja immer kontrollieren, wir sind ja anders, haben eine andere Mentalität. DIE dürfen das.

    Es wurde übrigens noch während des Bewurfs über Funk berichtet, ein Kollege wäre durch einen Schuss verletzt worden und da macht man sich dann schon Gedanken, guckt sich die Figuren an und die Hand geht im Kopf schon mehrmals an die Waffe um sie zu ziehen und einzusetzen weil man jederzeit damit rechnet, dass da einer von denen plötzlich mit der Knarre vor einem steht.
    Erst einige Minuten später wurde dann bekannt das es sich um eine Messerattacke handelte, und ich war hin- und hergerissen ob ich mir gewünscht hätte, ein Kollege hätte den Täter nach der Tat auf frischer Tat betroffen und zur Verhinderung weiterer Straftaten erschossen. DANN wäre richtig was abgegangen, aber es hätte vielleicht eine richtige reinigende Wirkung gehabt und die Öffentlichkeit hätte mal richtig Notiz davon genommen. So wächst da wider sehr schnell Gras drüber.

    Viele meiner Kollegen haben gestern jedenfalls ihre Wahlentscheidung für´s kommende Wochenende neu getroffen. PRO-NRW hat diese Aktion gestern wahrhaftig in die Karten gespielt.

    An Kräften waren nur NRW-HU´s und Alarmzüge vor Ort. Es wurde nach der Tat noch die Landeseinsatzreserve alarmiert sowie SE soll auf dem Weg gewesen sein.
    Zusätzlich zu den genannten Einsätzen war zeitgleich noch PRO-NRW in Leverkusen, wir kamen mit ´ner Düsseldorfer HU von PRO-NRW aus Aachen am Vormittag. Das hieß es schon in BN seien 600 gewaltbereite Salafisten.

    Die Salafisten SIND gefährlicher als PRO-NRW; und sie werden es sicherlich noch mehr, da werden wir noch ´ne Menge von hören, da bin ich sicher. Vielleicht schon am nächsten Wochenende, ganz kurz vor der Landtagswahl
    Quelle: http://blaulicht-blog.net/?p=3713


  10. #10


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    http://www.youtube.com/watch?feature...&v=AosbpzryEVE
    Schmeißt das pak raus Ohne wen und Aber. WEr sich nicht an UNSERE Vorgaben und Regeln hält ist icht erwünscht geschweige den Geduldet.
    Aber unsere Politiker sind dazu LEIDER zu Feige.


  11. #11


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    Verdrehte Welt:
    in einigen Berichten wurden die Deutschland-Fahnen der "pöhsen Nazis" kritisiert!
    Gehts noch???? die Gegendemonstranten bzw. Randalierer hatte ganz andere Fahnen dabei, In Solingen war meines Erachtens eine AlQuaida -Fahne zu erkennen!
    Sind mir mittlerweile so "appeased", dass vergessen wird, dass wir hier in Deutschland leben und nicht in der arabischen Welt????
    Unser ex-BUPRÄ hätte sich seine Worte doch lieber verkneifen sollen, denn sie werden jetzt auch von den Bereicherern allzu gerne zitiert,- mit der passenden Antwort, dem Gebrüll von "Allahu akbar"!

    Geändert von noName (09.05.2012 um 02:49 Uhr)

  12. #12


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    Zitat Zitat von noName Beitrag anzeigen
    Verdrehte Welt:
    in einigen Berichten wurden die Deutschland-Fahnen der "pöhsen Nazis" kritisiert!
    Gehts noch???? die Gegendemonstranten bzw. Randalierer hatte ganz andere Fahnen dabei, In Solingen war meines Erachtens eine AlQuaida -Fahne zu erkennen!
    Sind mir mittlerweile so "appeased", dass vergessen wird, dass wir hier in Deutschland leben und nicht in der arabischen Welt????
    Unser ex-BUPRÄ hätte sich seine Worte doch lieber verkneifen sollen, denn sie werden jetzt auch von den Bereicherern allzu gerne zitiert,- mit der passenden Antwort, dem Gebrüll von ALLUAH Akhbar!
    Äh ne dumme Frage: Habt Ihr es noch immer icht verstanden????

    Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte." — Winston Churchill, “Der Zweite Weltkrieg”, 1960
    "Die Furcht, ihre Vorherrschaft zu verlieren, diktierte der britischen und französischen Regierung ihre Politik der Aufhetzung zum Krieg gegen Deutschland. Die britische Regierung proklamiert, daß der Krieg gegen Deutschland nicht mehr und nicht weniger als die Vernichtung des Hitlerismus' zum Ziele habe. Ein solcher Krieg kann aber auf keine Weise gerechtfertigt werden."
    Der sowjetische Außenminister Molotow in einer Rede am 31.10.1939

    "Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vierteilen: ... Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken."
    Lecache, Paris, 18. November 1938 (vgl. Lecache, B. "Le droit de vivre")

    "Es bleibt nunmehr übrig, den besten Weg, die praktischste und schnellste Art und Weise zu finden, wie dem deutschen Volk die Todesstrafe auferlegt werden kann. Ein Blutbad und eine Massenhinrichtung müssen selbstverständlich von vornherein ausgeschlossen werden. Sie sind nicht nur undurchführbar, wo sie auf eine Bevölkerung von etwa siebzig Millionen angewandt werden sollen, sondern derartige Methoden sind auch mit moralischen Verpflichtungen und sittlichen Gepflogenheiten der zivilisierten Welt unverträglich. Es bleibt also nur noch ein Weg offen, um die Welt für immer vom Deutschtum zu befreien, nämlich der, die Quelle zum Versiegen zu bringen, die diese kriegslüsternen Seelen erzeugt, indem man das Volk daran hindert, seine Gattung je wieder fortzupflanzen."
    Präsident der Amerikanischen Friedensvereinigung und amerikanischer Jude Theodore Nathan Kaufman 1941

    Diese Aussagen sagen doch all das aus, was zur Zeit in Deutschland passiert und wieso unseren weichgespülten Politiker so reagieren.
    Da diese Ziele so nach dem 2.WK nicht diekt durchgeführt werden konnten; hat man uns diese renitenten Muslime gebracht/geschickt; damit Die nun das vollenden was die Siegermächte wollten und planten.


  13. #13


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1. Mai - Salafisten vs. Pro und Polizei

    ....wenn es "nur" die Salafisten wären!
    Es wurde (und wird noch immer) debattiert, man erkennt, will aber nicht sehen, bis es irgendwann einfach zu spat ist:


    http://www.welt.de/politik/article14...von-innen.html


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •