• Aktuelles RSS-Feed

    von Veröffentlicht: 24.05.2013 21:01
    Vorschau

    Terror ist ein ideologisches Problem

    Es handelt sich dabei nicht um ein soziales Problem, wie es einige gerne hätten, welche gemäß ihrer Ideologie sämtliche Probleme als soziale Probleme abtun, deren Patentlösung der Sozialstaat ist. Nein, viele Terroristen verfügen über Berufsausbildungen oder studieren. So sollen auch beide Attentäter von Woolwich an der Greenwich University in London studiert haben. Zumindest bis vor wenigen tagen noch.



    Es ist nicht das erste mal und es wird auch noch lange nicht das letzte mal sein, dass ein solches Attentat im Namen des Islams mitten in Europa oder Amerika stattfindet. In den letzten Jahren haben sich diese Vorfälle sogar gehäuft, man nehme eine beliebige westliche Nation, jede kann auf mindestens einen gelungenen oder vereitelten ...
    von Veröffentlicht: 10.05.2013 11:53

    Erst vor wenigen Wochen wurde der Fall des Gustl Mollath der breiten Öffentlichkeit bekannt. Mollath hatte über Schwarzgeld und Geldwäsche bei der Hypo-Vereinsbank berichtet und damit einige Leute sehr nervös gemacht. Da man ihm strafrechtlich nichts anhaben konnte, wurde er in die Irrenanstalt gesteckt, wo er nun seit 7 Jahren gefangen gehalten wird.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/na...hren-1.1523589

    Ganz offensichtlich kommt nun der Zwangsaufenthalt in der Anstalt für Unbequeme in Mode.

    Rudolf Schmenger, Tina und Heiko Feser und Marco

    ...
    von Veröffentlicht: 09.05.2013 16:54
    Vorschau

    Der Berliner Politikbetrieb leidet wie viele andere Regionen in Deutschland unter einem qualitativen Mangel. Inzwischen haben Figuren Positionen eingenommen, die mehr als fragwürdig sind. So haben zahlreiche türkische Migranten auf Landesebene Ministerposten ergattern können. Dilek Kolat ist eine von ihnen. Zeitweise wurde sie als mögliche Nachfolgerin des Regierenden Bürgermeister Wowereit gehandelt. Scheinbar hat sie in der SPD aber nicht mehr den nötigen Rückhalt. Den könnte nun der gebürtige Palästinenser Raed Saleh für sich verbuchen. Saleh ist seit geraumer Zeit SPD-Fraktionschef im Berliner Parlament. Bisher hat er sich keine Patzer erlaubt ...
    von Veröffentlicht: 09.05.2013 11:21
    Vorschau

    Richard Wagner war bekennender Antisemit und wohl von daher einer der Lieblingskomponisten Hitlers. Das Werk des letzten bedeutenden Opernkomponisten ist aber zu groß und zu schön als das man es einfach so totschweigen kann.
    Nach den Theatern gerieten auch die Opernbühnen in die Hände der linksorientierten Künstler und das Ergebnis ist eine völlige Verfremdung der ursprünglichen Arbeit. Ein wenig zu übertrieben ging es jetzt in Düsseldorf zu. Ein gewisser Burkhard Kosminski setzte in diesem Jahr den Tannhäuser in Szene und gab der Oper einen Faschistischen Rahmen. Schon nach wenigen Tagen musste nun nach heftigen Protesten diese Inszenierung ...
    von Veröffentlicht: 05.05.2013 13:31

    Mehr als 100000 Türken werden in Deutschland laut Verfassungsschutz als gewaltbereite Rechtsextremisten gezählt. Im türkischen Parlament sitzt die faschistische MHP mit rund 20% Stimmenanteil bei den letzten Wahlen. Das verdeutlicht, wie rechtslastig die Türken sind. Dies schlägt sich auch in den Schulbüchern nieder. Offener Hass gegen Griechen, Armenier und den Westen generell wird hier geschürt und niemanden in der Türkei stört das.
    Nun gibt es aber einige Aufregung in NRW. Dort haben diese Bücher auch den Weg in deutsche Schulen gefunden, als offizielles Lehrmittel.
    Besorgniserregend ist auch, dass die Türkei inzwischen so viel ...
    von Veröffentlicht: 03.05.2013 11:12

    Die Türken sind ein extrem christophobes Volk. Sie ermordeten fast den gesamten christlichen Bevölkerungsanteil und dezimierten diesen von 30% auf rund 0.4%. Die wenigen Christen in der Türkei werden bis heute diskriminiert und sind einer unglaublichen staatlichen Lügenpropaganda ausgesetzt. Immer wieder wurden in den vergangenen Jahren christliche Repräsentanten ermordet und die Mörder bis heute nicht verurteilt. Der Staat Türkei steht hinter diesen Taten.
    Aus Kalkül gibt Erdogan den Freund der Religionsfreiheit und die wenigen Kirchen, die in den letzten 100 Jahren in der Türkei gebaut wurden, sind dann auch von der Propaganda als Beleg ...
    von Veröffentlicht: 01.05.2013 12:45

    Propaganda ist alles, das wussten schon Goebbels und Karl Eduard von Schnitzler. Das Volk kann durch geschickte Manipulationen in die gewünschte Richtung gelenkt werden. Deutsche Journalisten lassen sich gerne vor den Karren der "Politischen Korrektheit" spannen und belügen ihre Leser nach Strich und Faden vor allem wenn es um Migranten geht oder um den Islam, der von einem großen Teil der Bevölkerung zu Recht als Bedrohung angesehen wird. Dem Fernsehzuschauer werden inzwischen Berichte aus islamischen Ländern über feindselige Demonstrationen gegen den Westen erspart. Aufrufe zur Vernichtung der Europäer tut man als Folklore ab und ...
    von Veröffentlicht: 30.04.2013 17:30
    Vorschau

    Gerne verweisen die Türken auf den im Lande frei verkäuflichen Alkohol wenn man sie auf die islamische Ausrichtung der Türkei anspricht. Nach dem Motto: wo es etwas zu saufen gibt, kann es mit dem Islam nicht so doll sein, werden die im Land selbst hergestellten Alkoholika Raki und Efes-Bier präsentiert. Raki ist Geschmacksache und erinnert stark an den griechischen Ouzo. Als Erdogan Bürgermeister in Istanbul war, versuchte er die Stadt alkoholfrei zu machen, scheiterte aber am massiven Protest des Tourismusgewerbe. Nun versucht er es erneut und überzieht das Land mit einer Offensive gegen Alkohol. Ayran, so sagte er vor kurzem, sei das Nationalgetränk ...
    von Veröffentlicht: 30.04.2013 17:10

    Die Türkei hat einen miserablen Ruf und alle Bemühungen dies zu ändern haben bisher nicht gefruchtet. Da hilft auch nicht die verlogene Propaganda der Claudia Roth oder die nach Bakschisch riechende Türkeifreundlichkeit des Gerhard Schröder, der erst unlängst ein Haus in der Türkei bezog. Nun also sollen verstärkt Journalisten in den Dienst der Türkei gestellt werden um der deutschen Bevölkerung die Vorzüge der Türkei nahe zu bringen. Das viele ihrer türkischen Berufskollegen im Gefängnis sitzen, die Meinungsfreiheit in der Türkei massiv eingeschränkt ist und die Menschenrechte mit Füßen getreten werden, dürften viele deutsche Journalisten nicht ...

    Zensur 

    von Veröffentlicht: 20.04.2013 14:56

    Den Gefallen tue ich dem Zensierten gerne:

    Die Zensurschlacht hat begonnen

    Gastbeitrag von Akif Pirinçci
    Seitdem ich durch meine Artikel auf ACHSE DES GUTEN und die darauffolgenden Reaktionen und Auseinandersetzungen mit der hiesigen Medienmaschinerie einige Bekanntschaft erlangt habe, vor allem jedoch auf FACEBOOK eine kontroverse Kultfigur geworden bin, die schier minütlich von Freundschaftsanfragen und Abbonenten bestürmt wird, versucht man mich mit allen Mitteln der Political Correctness mundtot zu machen. Die immer heftiger werdenden Angriffe kommen aus dem linken Politiklager, derem rotgrün versifften Umfeld und offenkundig
    ...
    von Veröffentlicht: 20.04.2013 11:08
    Vorschau

    Die Terrornachrichten aus den USA beherrschten in den vergangenen Tagen die Schlagzeilen. Da ist es verständlich, dass ein Brief an den Bundespräsidenten für Aufregung sorgte. Der Präsident erhält nämlich nie Briefe oder wie soll man es erklären, dass dieser ominöse Brief gesprengt wurde? Voreilig wurde die Meldung verbreitet, dass der Brief Sprengstoff enthalten haben soll. Das stellte sich dann als Zeitungsente heraus. Wer soll denn bitteschön unserem beliebten und hoch verehrten Präsidenten, dem Prinzen aller Scherze Herzen, eine Briefbombe schicken? Wir werden wohl nie erfahren, was da tatsächlich in dem Brief stand. Vielleicht eine Einladung ...

    Seite 7 von 16 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13